Eis-Rettungsübung, Freiwillige Feuerwehr Saulheim

Am Freitag, 25.01.2019 gegen 18.00 Uhr heulten die Sirenen.

Zum Glück nicht zu einem Ernstfall. Nein die Freiwillige Feuerwehr hat den Notfall geprobt. Seit dem es überall die Regenwasserauffangbecken gibt, ist auch die Gefahr da, wenn es gefriert, dass Kinder oder sogar Erwachsene auf die Eisfläche gehen, um Schlittschuhe zu laufen. Sollte das Eis nicht dick genug gefroren sein, besteht die Gefahr, dass jemand einbricht und gerettet werden muss. Darauf hat sich die Freiwillige Feuerwehr Saulheim schon eingestellt. Schutzanzüge wurden angeschafft und es gab in den letzten zwei Jahren am großen Teich in der Mühlbachaue auch schon Eis-Rettungsübungen.
Hoffentlich müssen die Einsatzkräfte der Feuerwehr niemals für solch einen Einsatz ausrücken!
Machen Sie bitte ihre Kinder und Jugendlichen auf die Gefahr, dass man einbrechen kann, aufmerksam.
Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto: Frank Haft