DSL-Netz geht in Betrieb

Am vergangenen Donnerstag fand in der Gemeindehalle Udenheim eine Info-Veranstaltung der Deutschen Telekom über das schnelle Internet im Gewerbepark Teil III, nördlich der Mainzer Straße bis einschließlich Jahnstraße, statt. Sie berichteten über die verschiedenen Teilnehmermöglichkeiten, was man alles damit machen kann und über die maximale Geschwindigkeit des neuen Glasfasernetzes. Am 28. Januar 2017 geht das VDLS-Netz der Deutschen Telekom im Gewerbegebiet Saulheim und dem ehemaligen Neubaugebiet „Am Kreuz“ in Udenheim in Betrieb.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde

Am Sonntag um 14.00 Uhr fand im Bürgerhaus der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde statt. Im voll besetzten Saal stimmte der Saulheimer Männerchor, unter Leitung des neuen Chorleiters Herr Wöllstein, die Gäste auf das Programm ein. Im Anschluss konnte ich einige Ehrengäste begrüßen und unseren Bürgerinnen und Bürger über das vergangene Jahr 2016 und über Vorhaben im neuen Jahr 2017 berichten.

Auch in diesem Jahr konnten wir einige Ehrungen vornehmen. Herr Fritz Dechent wurde für seine langjährige ehrenamtliche Vereinstätigkeit die Ehrennadel der Ortsgemeinde Saulheim verliehen. Herr Dechent ist seit 1967 im MGV Concordia tätig und seit 1990 ist er 1. Vorsitzender der Sängervereinigung.

Herrn Peter Steinruck wurde ebenfalls für seinen Tätigkeit im Ortsgemeinderat, als Beigeordneter sowie für viele Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein die Ehrennadel der Ortsgemeinde Saulheim verliehen.

Die Showtanzgruppe Dance Emotion erreichte beim Rheinischen Showtanz-Turnier den 2. Platz und wurde 2016 Deutscher Vizemeister im Showtanz. Weiterhin durften wir Jonas Schimsheimer lobend erwähnen. Er ist Deutschlands jüngster Schornsteinfegermeister mit eigenem Kehrbezirk.

Der Saulheimer Männerchor erfreute uns nach den Ehrungen noch einmal mit zwei Liederbeiträgen. Bis in den späten Abend ging es dann weiter zum gemütlichen Teil beim Gläschen Wein und guten Gesprächen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto von Christian Steinruck

Eis-Übung in der Mühlbachaue

Am vorvergangenen Sonntag fand in der Mühlbachaue an den großen Teichen eine Eis-Übung der Freiwilligen Feuerwehr statt. Da die Teiche zugefroren waren konnte man so eine Übung ansetzen. In die Mitte der Eisfläche wurde ein großes Loch gemacht und ein Feuerwehrmann tauchte dort in das eiskalte Wasser, natürlich in einem Schutzanzug. Der Ernstfall wurde geprobt und eine Person musste gerettet werden. Mit Hilfe von Leitern die auf die Eisfläche gelegt wurden, schafften sich die Feuerwehrleute an die zu rettende Person heran und zogen diese aus dem Wasser. Wir hoffen, dass dieser Ernstfall nie eintreten wird.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Räum- und Kehrpflicht unserer Bürger

Da in den letzten Tagen immer wieder nach den Streufahrzeugen der Ortsgemeinde gefragt wurde: Nach Satzung der Ortsgemeinde Saulheim besteht Streu- und Straßenreinigungspflicht für die Grundstückseigentümer, also für unsere Bürger. Die Ortsgemeinde selbst hat einen Streuplan für die Ausfahrtsstraßen, steile Straßen und vor den Gemeinde-Einrichtungen. Dort streuen unsere Bauhofmitarbeiter. Sie als Bürger sind verpflichtet den Gehweg und die Straße bis zur Mitte zu reinigen bzw. frei zu kehren und zu streuen. Bitte beachten Sie die Streu- und Räumpflicht bevor etwas passiert.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Seniorenweihnachtsfeier Rückblick

Am Sonntag, den 11.12.2016 feierten wir zusammen mit der AWO unsere Senioren-Weihnachtsfeier im Bürgerhaus. Es war ein schöner Nachmittag mit einem tollen Bühnenprogramm. In der Pause servierten die Landfrauen unserer beiden Landfrauenvereine Kaffee und Kuchen. Da dieses Mal nicht so viele Senioren da waren, durfte sich jeder noch ein Stück Kuchen mit nach Hause nehmen. Die AWO veranstaltete noch eine Verlosung, bei der jedes Los ein Gewinn war. Bedanken möchten wir uns bei allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen, ohne sie wäre das alles nicht möglich.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Illegale Müllentsorgung

Im Gewerbepark Teil III, unterhalb des Postfrachtzentrums, wurde wieder illegal Müll entsorgt. Es handelt sich um blaue Müllsäcke und ausgeschnittene Reifen, wie sie schon öfter in der Gemarkung abgeladen wurden. Vielleicht kann uns jemand einen Hinweis auf den/die Täter geben. Es ist uns unverständlich wieso die PKW-Reifen ausgeschnitten werden. Der Bauhof muss jetzt auf Kosten der Allgemeinheit den Müll entsorgen. Für sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung der Täter führen, setzen wir eine Belohnung von 300 Euro aus.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Bilder: Franz Daichendt

Freiwilliger Landtausch

Neben der Ortsausfahrt zur Gemarkung Ober-Saulheim in Richtung L401 wurden in den letzten Wochen Weinbergs-Rodungen im freiwilligen Landtausch-Verfahren durchgeführt. Die Weinberge wurden umgelegt und alle nach unten gezogen. Auch ein Feldweg, der mitten hindurch ging, wurde nach unten verlegt. Dies alles war mit dem DLR Bad-Kreuznach, der Kreisverwaltung Alzey-Worms und der Teilnehmergemeinschaft der Winzer geplant und abgestimmt. Alle waren damit einverstanden und ich als Bürgermeister war auch einverstanden und habe unterschrieben, da wir ja mit dem Feldweg -der der Ortsgemeinde gehört – beteiligt sind. Auf diesem Weg möchte ich alle informieren, damit alle Bescheid wissen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Erdhügel in der Mühlbachaue

Viele Leute hatten mich in den letzten Tagen gefragt, was es mit den „Maulwurfhügeln“ in der Mühlbachaue auf sich hat. Bei der Kanalverlegung wurde die gute Muttererde an verschiedenen Punkten, diese wurden vorher mit gelben Stäben markiert, abgeladen um das unebene Gelände auszugleichen. Nur der restliche, unfruchtbare Boden wurde entsorgt. Damit ist das Rätsel um die „Maulwurfhügel“ denke ich aufgeklärt.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Feldfrevel in der Gemarkung Nieder-Saulheim

Vermutlich in der vorletzten Woche (05.12 bis 10.12) wurden im Bereich „Oberer Westerberg“ in der Gemarkung Nieder-Saulheim auf einem Feldweg und einem angrenzenden Baumfeld eine größere Menge Weinbergstickel mit Teerspitzen verbrannt. Hunderte von Nägeln und Drahtresten müssen nun aufwändig entsorgt werden, damit der Feldweg wieder benutzbar wird. Da nicht vollständig verbrannte Pfahlreste mit einer eindeutigen grünen Farbmarkierung gefunden wurden, sollte es möglich sein, den Verursacher zu ermitteln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ortsgemeinde Saulheim Tel. 06732/5075 entgegen.

Martin Fölix Ortsbürgermeister