Saulheimer Heimatmuseum

Der Verein Saulheimer Heimatgeschichte sucht neue Mitglieder oder Geschichts-interssierte Bürger. Wer Interesse am Heimatmuseum hat und mitarbeiten möchte, kann sich bei der Vorsitzenden Frau Renate Schrader, Telefon: 06732 3273 melden.

Wir suchen auch schöne Bilder vom damaligen Nieder-Saulheim. Für jedes Bild sind wir dankbar. Die Bilder werden fotografiert und anschließend an die Eigentümer zurückgegeben.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Vereinsring

Vorstand

1. Vorsitzender Herr Wolfgang Rüttgens (wruettgens@kabelmail.de)
stellvertr. Vorsitzender Herr Michael Brodrecht
Schriftführer Herr Gerd Berndt
Beisitzer Herr Ortsbgm. Fölix
2. Beisitzer Herr Kai Fessner

Weitere Informationen

Vereine sind ein fundamentaler Bestandteil unserer Gesellschaft, sie nehmen wichtige gesellschaftliche Aufgaben wahr und leisten einen kaum zu unterschätzenden Beitrag für das Gemeinwohl.

Eine große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern unserer Ortsgemeinde sind in Vereinen organisiert. Sie finden dort ein vielfältiges und umfassendes Angebot zu sinnvoller Freizeitgestaltung, sie empfinden Lebensfreude und Lebenssinn und können ihre Fähigkeiten und Lebenserfahrungen für andere einbringen. Vereine ermutigen zum Miteinander und füreinander aller Schichten, von Jung und Alt, sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration unsere Neubürgerinnen und Neubürger und sind für behinderte Menschen eine wirksame Lebenshilfe.

In Saulheim sind wir deshalb stolz auf unsere derzeit 36 Vereine mit einem sehr aktiven Vereinsleben.

Fußball, Handball, Radfahren, Reiten, Tanzen, Turnen, Leichtathletik, Gymnastik, Behindertensport, Tennis, Tischtennis und Wintersport zählen zu den wesentlichen Angeboten unserer 9 Sportvereine.

6 Gesangvereine mit Männer-, Frauen- und Kinderchören sowie ein Blasorchester bieten allen Musikbegeisterten in großer Vielfalt die Möglichkeit, ihren musikalischen Neigungen nachzugehen.

Daneben bieten Vereine mit sozialen, umweltbezogenen, bildungspolitischen und landsmannschaftlichen Zielsetzungen ein reiches Betätigungsfeld.

Dass eine landwirtschaftlich strukturierte Gemeinde wie Saulheim über Landfrauenvereine, Bauernvereine und Winzerzunft verfügt, scheint fast selbstverständlich. Der Gewerbe- und Verkehrsverein gibt Zeugnis von der guten gewerblichen Infrastruktur unserer Heimatgemeinde.

Die große Vielfalt und Breite unserer Vereine garantiert, dass jeder ein seinen Neigungen entsprechendes Engagement finden kann. Das Zusammenwachsen von Einheimischen und Neubürgern wird erfolgreich gefördert. Und nicht zuletzt stellen die zahlreichen Veranstaltungen und Feste der Vereine eine große Bereicherung unseres Gemeindelebens dar.

Initiative Volks-, Heimat- und Mühlenkunde

Ansprechpartner

Ing. Jakob Heinrich Haas 8. und
Rosemarie Flügel
Dickmühle
55291 Saulheim
Mobil 0172-6567552
Telefon/Fax 06732-7956

Wer sind wir?

Unser Freundeskreis besteht seit 1978. Wir ziehen diese „lose“ Form der Zusammenarbeit vor, um mehr Zeit für unsere Interessen aufbringen zu können und den nichtkommerziellen Aspekt unserer Initiative zu betonen.

Was wollen wir?

  • Wir erforschen, bewahren und fördern ehrenamtlich die Belange unserer (Technik-) Geschichte und Kultur im ländlichen Raum. Dabei konzentrieren wir uns nicht ausschließlich auf die Vergangenheit, sondern beobachten und unterstützen auch Entwicklungen in Gegenwart und Zukunft.
  • Als Beispiel seien nur Brauchtumspflege und die Partnerschaften zu den Gemeinden Beire-le-Châtel und Neukirchen genannt.
  • Wir arbeiten aktiv mit vielen Personen, Vereinen und Institutionen gleicher oder ähnlicher Zielsetzung zusammen,
  • unterstützen die Erhaltung alter Wassermühlen und fränkischer/hessischer Fachwerkbauten,
  • sind auch Gründungsmitglied der DGM, deutsche Gesellschaft von Wind- und Wassermühlen.

Regelmäßige Aktivitäten

  • Durchführung von volkskundlichen Ortsführungen im historischen Nieder-Saulheim unter Bezug auf seine besondere Vergangenheit als reichsunmittelbare Ganerbschaft, Zunftort mit vordemokratischer Struktur. (Gegensätzlich das frühere Ober-Saulheim als ehem. Wild- und Rheingräflicher Besitz unter Oberhoheit der Kurpfalz).
  • Geführte Wanderungen am Saulheimer Bach mit seinen 6 von ehemals 11 Wassermühlen.
  • Schmücken von Osterbrunnen, Weihnachtsbrunnen,
  • Würzwisch binden immer am Samstag Nachmittag, der vor dem 15. August des Jahres (Maria Himmelfahrt) liegt.
  • Unterstützung des Deutschen Mühlentages am Pfingstmontag.
  • Unterstützung von Projekten für Schulen, Kindergärten, Ferienspielen, Facharbeiten und anderen Initiativen.

Glück zu!

Verein der Kriegshinterbliebenen e.V.

1. Vorsitzender:

Günther Rosinski
Jahnstrasse 5
55291 Saulheim
rosinskig@t-online.de

Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz e.V.

Kaiserstraße 62
55116 Mainz
Telefon 0 61 31 / 66 97 00
Telefax 0 61 31 / 66 97 0 – 99
Email: rheinland-pfalz@vdk.de

Internet: http://www.vdk.de/rheinland-pfalz

VdK-Kreisverband Alzey
St. Georgen-Straße 14
55232 Alzey
Telefon: 06731-2481
Telefax: 06731-10298

VdK – Sozialverband mit Profil

Soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Frieden sind die Ziele, für die sich der VdK seit über 50 Jahren einsetzt.

Wir sind ein freier und unabhängiger Sozialverband, parteipolitisch und konfessionell neutral, aber konsequent in der Durchsetzung unserer Ziele – bei fortschreitendem Sozialabbau energischer denn je.

Wir vertreten in Staat und Gesellschaft, gegenüber Parlament und Regierung die berechtigten Interessen unserer Mitglieder. Das sind behinderte Menschen, Sozialversicherte, Pflegebedürftige, Rentnerinnen und Rentner, Kriegsopfer und Entschädigungsberechtigte oder Unfallopfer.

Und die Erfahrung zeigt: Unsere Meinung wird in der Bundes- und in der Landeshauptstadt gehört.

Wir helfen Ihnen, damit Sie Ihr Recht bekommen

Unseren Mitgliedern stehen wir mit Fachwissen und Erfahrung zur Seite. Jedes Mitglied kann bei sozialrechtlichen Streitigkeiten unseren Rechtsschutz in Anspruch nehmen, gegenüber Behörden und vor Gericht. Schwerpunkte sind Schwerbehindertengesetz, Behindertenrecht und Rehabilitation, Renten-, Kranken-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung, Alten- und Sozialhilfe, soziales Entschädigungsrecht.

Wir informieren Sie

Sozialpolitik und Sozialrecht sind ständig im Fluss. Wir halten Sie auf dem Laufenden, mit der kostenlos zugestellten VdK-Zeitung, mit Fachschriften und mit Vorträgen.

Wir lachen und reisen gemeinsam

In den Ortsverbänden wird natürlich auch gesungen, getanzt, gebastelt, gespielt. Bei Kaffee und Kuchen oder einem guten Glas Wein wird geredet und gefeiert. Busausflüge führen in die nähere Umgebung, Wochenreisen ans Meer und ins Gebirge. In Kusel und Oberwinter haben wir eigene Erholungs- und Tagungszentren.

Bauernverein Ober-Saulheim

Die örtlichen Bauernvereine bilden mit ihren Mitgliedern die Basis der Kreisverbände (Alzey-Worms), der Landesverbände (Rheinhessen-Pfalz Süd e.V.) und somit auch des Deutschen Bauernverbandes.

Der örtliche Bauernverein hat die Aufgabe, sich für die Belange der Landwirtschaft in der Gemeinde und der Verbandsgemeinde einzusetzen, um Nachteile für die Landwirtschaft zu verhindern. Der Vorsitzende und Mitglieder des Vorstandes werden bei Planungen beratend mitwirken und können Einsprüche geltend machen. Es werden Vorschläge über den Ausbau der Feldwege, Neuausbau oder Ausbesserung gemacht. Der Vorsitzende wird stets zu den Sitzungen des Agrarausschusses eingeladen und kann hier beratend mitwirken.

(Info: Reinhard Schmuck, Ober-Saulheim, 29(!) Jahre lang 1. Vorsitzender des Ober-Saulheimer Bauernvereins)
1. Vorsitzender
Herr
Bernd Landgraf
Außerhalb
55291 Saulheim
Tel. 06732 5126
Fax 06732 62646

MGV Liederkranz

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 2. März fällt der offizielle Startschuss für die Singakademie Saulheim – ein musikalischer Zusammenschluss der besonderen Art!
Der Dreiklang aus Chormusik, individuellen Kursangeboten und Konzerten zeichnet uns aus.

Seit Beginn dieses Jahres sind die Chöre des Liederkranz Saulheim e. V. in der Singakademie Saulheim unter einem Dach.
Die verschiedenen Formationen bieten für jeden Musikgeschmack und Leistungsstand ein abwechslungsreiches Angebot an Chormusik.
Daneben geht die Singakademie mit einem qualifizierten Aus- und Weiterbildungsangebot für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Chormitgliedern neue Wege.

Unsere qualifizierten Dozenten bieten ein abwechslungsreiches Kursprogramm. Unter dem Motto „Singen wischt den Staub vom Herzen“ wollen Jürgen Bott, Werner Schüssler und Marianne Steinmetz die Menschen vom Gesang begeistern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.singakademie-saulheim.de.

Flyer Singakademie Saulheim

Neben den intensiven Chorproben bleibt reichlich Zeit, während der Pausen und nach den Proben gemütlich bei einem Glas Wein beisammen zu sitzen und die Sorgen des Alltags zu vergessen.

Unsere vereinseigene Sängerhalle mit all den gemütlichen Nebenräumlichkeiten ist Garant für ein familiäres miteinander.

Und natürlich ist es außerdem möglich, diese Räumlichkeiten zu mieten.

Kontakt
MGV Liederkranz 1884 e.V. Saulheim
Dagmar Balewski
1. Vorsitzende
Jahnstr. 12
55291 Saulheim
Tel. 06732 4472 oder 0176 60 88 95 88
Fax 06732 960862
Mail info@singakademie-saulheim.de
Telefonnummer der Sängerhalle: 06732 / 61528

Zur Geschichte der Sängerhalle

SängerhalleDie Geschichte der Sängerhalle in Saulheim steht in engstem Zusammenhang mit einem in die USA ausgewanderten Saulheimer Bürger. Es ist dies der als „Holzkönig“ in den USA bekannt gewordene und auch dort verstorbene Friedrich Weyerhäuser.

Weyerhäuser, im Jahre 1834 in Saulheim geboren, wanderte als 18 jähriger aus. In langer und zäher Aufbauarbeit arbeitet er sich als Teilhaber eines Sägewerkes zum Alleininhaber hoch.

Er vergrößerte den Betrieb erheblich und belieferte die Eisenbahn beim Bau neuer Strecken mit dem erforderlichen Holz. Hier verdiente er sein Geld und wurde zu einem angesehenen Unternehmer.

Den Kontakt zu seiner Heimatgemeinde hat er nie verloren. Im Jahre 1903 leistete er zur Schaffung einer repräsentativen Halle eine für damalige Verhältnisse großzügige Spende in Höhe von 10.000.- Goldmark. Mit dieser Spende wurde der bereits geplante, aber aus Geldmangel noch nicht begonnene Bau der Sängerhalle in die Tat umgesetzt. Mit dem Entwurf der Halle wurde der damalige Kreisbauinspektor Kessel, Oppenheim beauftragt. Unter Mithilfe vieler Vereinsmitglieder wurde die Sängerhalle, die sich im gotischen Baustil an die beiden Dorfkirchen anlehnte, innerhalb eines Jahres weitgehend fertiggestellt. Die Halle nahm bereits damals architektonisch und akustisch einen ersten Platz ein, den sie bis heute erhalten konnte.

Die Sängerhalle wurde am 1. und 2. Oktober 1904 feierlich mit einem großen Festprogramm eingeweiht. Zwischenzeitlich spendete Friedrich Weyerhäuser weitere 10.000.- Goldmark für die Halle.

Krieg und Nachkriegszeit ließen die Verbindung zwischen Saulheim und der Familie Weyerhäuer nicht abbrechen. Der Enkel des inzwischen verstorbenen Friedrich Weyerhäuser, Bankdirektor Fred Weyerhäuser, spendete anläßlich eines Besuches in Saulheim im Jahre 1951 nochmals DM 50.000.-. Mit diesem Geld konnten dringend notwendige Reparatur- und Erhaltungsarbeiten ausgeführt werden. Darüber hinaus wurde die Halle um sieben Meter verlängert, die Bühne vergrößert und eine Hausmeisterwohnung eingebaut. Am 16.08.1952 wurde die neugestaltete Halle mit einer akademischen Feier wieder eröffnet.

Seitdem wurden an der Halle keine weiteren baulichen Veränderungen vorgenommen. Allerdings wurden im Jahre 1984 die Gaststätte angebaut und die sanitären Anlagen erweitert.

Diese großartige Kulturstätte den Saulheimer Bürgerinnen und Bürgern und den Vereinen zu erhalten, ist dem MGV „Liederkranz“ eine Verpflichtung. Wir hoffen, trotz aller derzeitigen Schwierigkeiten, diese Aufgabe meistern zu können um somit das Erbe eines großen Saulheimer Sohnes weiterzuführen.

MGV Germania 1863 Saulheim e.V.

Der VorstandMGV Germania 1863

Vorsitzender:
Bardo Horch, Platanenstr. 30, 55291 Saulheim
Tel.: 06732 – 5733

Stellvertretender Vorsitzender:
Dieter Eitelmann, Ober-Saulheimer-Str. 37, 55291 Saulheim
Tel.: 06732 – 1561

Wir stellen uns vor!

1863 aus den Reihen eines Turnvereins gegründet, widmet sich der Männerchor erfolgreich der deutschen und internationalen Chormusik.

Stolze Erfolge bei zahlreichen Chorwettbewerben, bei Konzertreisen im In- und Ausland, aber auch bei vielen Anlässen und Konzerten vor heimischen Zuhörern verschafften dem Chor seinen hervorragenden Namen. Die Literatur umfasst Werke aller Zeitepochen, Volksliedgut aus Deutschland und verschiedenen Ländern in unterschiedlichen Sprachen sowie geistliche Chormusik.

Der Chor steht unter der Leitung von Chordirektor Reinhard Baumgärtner.

Um vor allem jüngere Sängerinnen und Sänger anzusprechen, besteht seit dem Jahr 2000 der gemischte Chor „tonART“, der gemeinsam von dem MGV Germania Saulheim und dem MGV Schwabenheim gegründet wurde und mit großem Engagement vorwiegend moderne Chormusik pflegt und bereits bei internationalen Chorwettbewerben gute Erfolge erzielen konnte.

Der Chor steht unter Leitung von Chorleiterin Monika Geyer.

Die Chorproben finden statt:

Donnerstags um 20 Uhr im Bürgerhaus Saulheim für den Männerchor, dienstags um 20 Uhr wechselweise im Bürgerhaus Saulheim bzw. in der Olbornhalle in Schwabenheim für den gemischten Chor.

Mitstreiter/innen mit Freude am Chorgesang sind uns jederzeit herlich willkommen. Kommen Sie einmal zu einer Chorprobe in einen der Chöre und erleben Sie unsere gepflegte Chormusik und die Geselligkeit in der Gemeinschaft.

Landfrauen Ober-Saulheim

Herzlich Willkommen, liebe Landfrauen und alle an unseren Verein Interessierten!Ober-Saulheimer Kirche

Was ist ein Landfrauenverein?
Wer sind die Landfrauen?
Was tun die Landfrauen?

Haben Sie sich auch schon einmal diese Fragen gestellt?

Wir sind politisch neutral und konfessionell nicht gebunden und vertreten die Interessen aller Frauen, die auf dem Land wohnen, ob jung oder alt.

Unsere Mitglieder sind Frauen aus verschiedenen Berufszweigen und nicht wie oft angenommen nur Bäuerinnen.

Wir bieten ein vielfältiges, attraktives Programm

… welches sich aus einer Mischung von

– kreativen Angeboten
– fachlichen Informationen
– Kochseminaren
– Ausflügen
– Theaterbesuchen
– Wirbelsäulengymnastik
– Wanderungen
– geselligem Beisammensein
– Mitgestaltung der Ober-Saulheimer Kerb
– Mitwirkung des Verbandsgemeinde Weinfests
und vielem mehr zusammensetzt

Um unser Programm noch besser ausbauen zu können und neue Ideen zu verwirklichen, sind wir ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die bereit sind, sich aktiv am Vereinsleben zu beteiligen.

Möchten Sie uns kennenlernen?

Team – Ansprechpartnerin:
BAUER, Hannelore
Prof.-Neeb-Str. 28
55291 Saulheim
Tel. 0 67 32 / 52 09
Email: hbauerlfv@aol.com

Kassenführerin:
DÖRRSCHUCK, Gabi
Von-Wambold-Str. 9
55288 Partenheim
Tel. 0 67 32 / 600 34 18
Email: gabidoerrschuck@googlemail.com

Schriftführerin:
KEHL, Karin
An der Kirchenmühle 7
55291 Saulheim
Tel. 0 67 32 / 47 24
Email: gunterkehl@t-online.de

BeisitzerInnen:
DÖRRSCHUCK, Elvira
Untergasse 7
55291 Saulheim
Tel. 0 67 32 / 56 78

LINNERTH, Ulrike
Am Weidenberg 19
55291 Saulheim
Tel. 0 67 32 / 53 40
Email: ulli.linnerth@web.de

MANNCHEN, Liane
Schützenstr. 18
55291 Saulheim
Tel. 0 67 32 / 53 63
Email: liane.mannchen@web.de

Freundschaftskreis Beire-le-Châtel, Burgund e.V.

1. VorsitzendePartnerschaft mit Beire-le-Châtel
Elisabeth Schäfer
Bacchusring 19
55291 Saulheim
Tel. 06732/5502

2. Vorsitzender
Herbert Freitag
Friedhofstr.8
55291 Saulheim
Tel. 06732/4186

Wer sind wir?

Unser Verein hat ca. 50 Mitglieder, von denen die ältesten schon 37 Jahre Kontakt zu Familien in Beire-le-Châtel haben, einem 600 Einwohner-Dorf 20 km nördlich von Dijon. Satzungsgemäß ist der Saulheimer Bürgermeister Mitglied in unserem siebenköpfigen Vorstand.

Was wollen wir?

Unser Ziel ist, die deutsch-französische Freundschaft auf der Ebene der Gemeinden mit Leben zu erfüllen. Dies geschieht durch jährliche Begegnungen abwechselnd in Beire-le-Châtel und Saulheim. Wir gehören zum Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/Burgund, der die Beziehungen dieser beiden Regionen pflegt, u.a. durch Veranstaltungen im „Haus Burgund“ in Mainz.

Wer kann teilnehmen?Beire-le-Châtel

Teilnehmen kann jeder Saulheimer, der Interesse an französischer Sprache und Kultur hat. Bis ein Partner bzw. eine Partnerfamilie in Beire-le-Châtel gefunden ist, bedarf es einiger Geduld. Man geht damit auch die Verpflichtung ein, das französische Gegenüber für 3 Tage bei sich zu Hause aufzunehmen und zu betreuen.