Niklas Kaul, Juniorsportler des Jahres 2017

Am Samstag war die Wahl des Juniorensportlers 2017 in Köln. Niklas Kaul, U20 Zehnkämpfer, Europameister und Weltrekordler konnte sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Als erster Saulheimer Gratulant konnte Dr. Markus Bachen, als Beigeordneter auch für den Sport zuständig, dem Juniorsportler des Jahres 2017 die Glückwünsche der Ortsgemeinde in Köln bei der Ehrung überbringen.

Herzlichen Glückwunsch!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto von Ulla Bachen

Herzlichen Glückwunsch

Vergangene Woche konnte ich unserer Neubürgerin Frau Erna Herbert in der Seniorenresidenz Römergarten zum 90. Geburtstag gratulieren und ihr die Glückwünsche der Ortsgemeinde, des Ortsgemeinderat und mir persönlich überbringen. Frau Herbert war sichtlich erfreut und sehr überrascht über den Besuch.

Martin Fölix, Ortsgemeinderat

Bild von Wolfgang Herbert

Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg

Meine Worte: „Wir sind die Meistergemeinde, wir haben die Stars!“

Frau Karina Weindorf (2. v.r.) wurde bei der WM in L’Aquila erneut Vizeweltmeisterin im Speedskating, bei der EM in St. Moritz verfehlte sie leider die Treppe und errang den 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Bild von Herrn Weindorf (Ehemann)

25-jähriges Dienstjubiläum

Anfang September 2017 überbrachte ich Frau Wittemann zum 25-jährigen Dienstjubiläum in der Kita Spatzennest die Glückwünsche der Ortsgemeinde Saulheim. Frau Wittemann war von Anfang als Erzieherin in der Ortsgemeinde Saulheim tätig. Wir danken ihr für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen 25 Jahren im Team und mit der Ortsgemeinde und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Bild: Gernot Köster

Großer Empfang unserer Meister im Bürgerhaus

Am vergangenen Samstag hatten wir zum Empfang unsere Saulheimer Sportler für Erfolge bei den Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften 2017 ins Bürgerhaus eingeladen, um sie gebührend zu ehren. Im gut besetzten Saal präsentierten wir eine Fotodokumentation der Erfolge und Höhepunkte unserer Sportler auf Leinwand. Mit klaren Stimmen und gut ausgewählten Liedern wurden die Sportler von den Jungkehlchen der Sängervereinigung Saulheim, geleitet von Frau Grefig, musikalisch begrüßt.

Nach einigen Grußworten an die Gäste spielte die Musikvereinigung Saulheim auf. Zu der Melodie „We are the champions“ begleitete ich unseren jungen Sportler auf die Bühne.

Jeder von ihnen wurde mit seinen Erfolgen vorgestellt: Cora Loch, Deutsche U17 Meisterin im Juniorinnen-Doppelzweier im Rudersport. Die Mädels sind seit 2016 auf allen Regatten ungeschlagen.

Tristan Ademes, zweifacher Vize-Juniorenweltmeister bei der JPC-Leichtathletik-Junioren-WM mit dem Rennrolli. Er ist als erster über die Ziellinie gefahren, musste jedoch den ersten Platz an seinen Mitstreiter abgeben, da dieser einen höheren Behinderungsgrad hat und nach Punkten somit vorne lag. Eine etwas bittere Erfahrung.

Frederik Weyerhäuser, Spezialkraftsportler, konnte 2017 an seinen Erfolg von 2015 anknüpfen und holte sich zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille. Mit dem Schleuderball 1,5 kg und im Spezialkugelstoßen wurde er Weltmeister, im Steinstoßen 15 kg Vizeweltmeister.

Anschließend wurde Niklas Kaul für seinen großen Erfolg geehrt. Er wurde U20 Europameister im Zehnkampf und Weltrekordler mit 8.435 Punkten. Nach 35 Jahren hat Niklas den Weltrekord geknackt. Eine große und sehr überragende Leistung. Eine Sportart zu beherrschen, bei der man in 10 verschiedenen Disziplinen mit an der Spitze steht, ist etwas ganz besonderes und das ist eine unglaubliche Leistung. Das findet auch VG-Bürgermeister Markus Conrad.

Wir wollten auch Vincent Keymer, U18 Mannschaftseuropameister im Schach, ehren. Leider konnte er an der Ehrung nicht anwesend sein, da er mit seinen Eltern in Urlaub gefahren ist. Die Ehrung werden wir noch nachholen. Vincent tritt nun zum ersten Mal beim Mitropa-Cup mit der Herren-Nationalmannschaft an. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg und drücken Vincent ganz fest die Daumen.

Nach der Ehrung spielte die Musikvereinigung Saulheim noch die Nationalhymne, bei der sich alle von den Plätzen erhoben und kräftig mitsangen. Nach der Lobrede von Bürgermeister Markus Conrad durften sich unsere Stars in das Goldene Buch der Ortsgemeinde Saulheim eintragen. Bei guter Laune, belegten Brötchen und gutem Saulheimer Wein verweilten die Gäste noch bis in den Abend hinein im Bürgerhaus.

Allen Sportlern wünschen wir weiterhin viel Erfolg und dass bei künftigen Wettkämpfen weiterhin so viele Meister hervorgebracht werden. Ob das an unserer Weinbergsluft liegt oder an ihrem Fleiß? Ich denke schon es ist eine gesunde Mischung, deshalb sag ich „Saulheim, die Meistergemeinde“.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Bild von Sandra Weyerhäuser

25-jähriges Dienstjubiläum

Am vergangenen Freitag konnte ich Frau Monika Ewald zu ihrem 25.-jährigem Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst die herzlichsten Glückwünsche der Ortsgemeinde überbringen. Ich überreiche ihr eine Urkunde sowie einen schönen Blumenstrauß. Frau Ewald arbeitet seit ihrem ersten Tag als Erzieherin in der Kita Regenbogen der Ortsgemeinde Saulheim. Sie freut sich jeden Tag aufs Neue mit den Kindern zu arbeiten und ihre weitere Entwicklung zu verfolgen und darauf Einfluss zu nehmen. Wir freuen uns mit Frau Ulbricht und dem gesamten Kita-Team auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto von Frau Ulbricht

Weinbruderschaft Rheinhessen ehrt Prof. Neeb

Vielen von uns ist nicht bekannt, dass Prof. Dr. Johannes Neeb ein Saulheimer Bürger war und fast 40 Jahre als Bürgermeister hier gewirkt hat. Er ist zurecht einer der wenigen Ehrenbürger der Gemeinde.
In 2017 jährt sich der Geburtstag von Prof. Neeb zum 250. Mal.

Die renommierte Weinbruderschaft Rheinhessen nimmt dies zum Anlass, den alljährlichen Rochuszirkel am 16. August 2017 ab 17.00 Uhr, in der Sängerhalle zu feiern und zusammen mit der Ortsgemeinde Saulheim den großen Sohn zu würdigen.

Der Alzeyer Historiker und Weinbruder Dr. Helmut Schmahl wird einen Vortrag über das Leben und Wirken von Prof. Dr. Johannes Baptist Josef Neeb halten und höchst interessantes über den Theologen, Philosophen, innovativen Landwirt, rührigen Kommunalpolitiker und Abgeordneten der Hessischen Kammer berichten.

An diesem Tag wird erstmals eine neu konzipierte Ausstellung über Prof. Neeb präsentiert, die danach anlässlich der Saulheimer Kerb im Rathaus wieder zu sehen sein wird.

Dabei zeigen wir auch die aus Ton geschaffen und gebrannte Büste von Prof. Neeb, die von unserem Saulheimer Künstler Prof. Linke neben zahlreichen anderen bekannten Rheinhessischen Köpfen geschaffen wurde. Diese Büste wollen wir aus Bronze gegossen anschaffen und für alle ersichtlich auf einen würdigen Platz stellen. Da die Büste 5000€ kostet, hatte ich sie alle um eine Spende gebeten und dabei sind auch schon ca. 1000€ eingegangen.

Wenn das Geld zusammen ist kann die Büste bestellt und zum Guss freigegeben werden. Spenden können unter dem Verwendungszweck „Prof Neeb“ auf folgendes Konto überwiesen werden:

IBAN: DE 97550912000040350004, BIC GENODE61AZY.

Martin Fölix
Ortsbürgermeister

Prüfung erfolgreich bestanden

Unsere Erzieherin, Frau Sandra Csellner, von der Kita Mühlbachindianer hat nach einem Jahr Schulung ihre Prüfung zur „Pädagogischen Früherziehung U3“ erfolgreich bestanden. Die Abschlussveranstaltung mit Vertreterinnen der Kreisverwaltung Alzey fand in den Räumen der Seniorenresidenz Saulheim Haus Gabriel statt. Ca. 25 Frauen waren mit großer Begeisterung dabei und alle konnten ihr Diplom in Empfang nehmen. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Kursteilnehmerinnen und einen ganz besonderen Glückwunsch an unsere Erzieherin Frau Csellner.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

50 Jahre Rathaus Apotheke

In der vergangenen Woche hatte die Rathaus Apotheke ihr 50-jähriges Jubiläum. Hierzu überbrachte ich im Namen der Ortsgemeinde, des Gemeinderates und der Verwaltung die herzlichsten Glückwünsche. Es war schon etwas Besonderes, als im Jahr 1965 Herr Sommer die erste Apotheke in den umgebauten Räumlichkeiten in Saulheim eröffnete. In den großen Nachbargemeinden Wörrstadt und Nieder-Olm gab es damals schon Apotheken. Für Saulheimer die nicht selbst in benachbarte Gemeinden fahren wollten oder konnten waren im Ort Briefkästen angebracht wo sie ihre Rezepte einwerfen konnten. Die Arzneimittel wurden dann per Boten zugestellt. Später wurde die Rathausapotheke von Herrn Diener und heute von der Familie Reidel geführt. Nochmals auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch, macht weiter so!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto: Frau Klug

Frederik Weyerhäuser ist dreifacher Deutscher Meister

Bei den Deutschen Meisterschaften im Kraftsport hat Frederik Weyerhäuser erneut drei Goldmedaillen errungen und zwar im Schleuderball, im 50 kg Steinstoßen sowie mit der Mannschaft. Die Ortsgemeinde gratuliert dem neuen Deutschen Meister Frederik ganz herzlich zu seinem Erfolg.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Eintragung ins Goldene Buch der Ortsgemeinde

Bei der Eröffnung der Ritter-Hundt-Kerb am Samstag wurde unser neuer Kraftsportweltmeister Frederik Weyerhäuser geehrt. In Tata/Ungarn holte er im Schleuderball die Goldmedaille und wurde somit Weltmeister. Im Mehrkampf belegte er den 2. Platz und ist damit Vizeweltmeister, im Steinstoßen bis 15 kg sicherte er sich die Bronzemedaille. Somit hat er alles erreicht was er erreichen konnte. Diese Leistung verdient eine besondere Ehrung. Frederik trug sich in das Goldene Buch der Ortsgemeinde ein.

Im Anschluss spielte der Saulheimer Musikverein die Nationalhymne und alle Besucher sangen mit.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto: Renate Schrader

Frederik Weyerhäuser ist Weltmeister

Leichtathlet Frederik Weyerhäuser aus Saulheim ist beim LSW Verband Spezialkraftsport in Tata/Ungarn angetreten und hat es als Außenseiter für alle überraschend geschafft. Er hat gleich drei Medaillen erhalten. Im Schleuderball holte er Gold und ist Weltmeister im Kugelstoßen. Beim Mehrkampf belegte er Platz 2 und ist damit Vizeweltmeister. Beim Steinstoßen bis 15 kg sicherte er sich den 3. Platz und erhielt die Bronzemedaille.

FB_IMG_1440945039733

Wie Sie sehen, gibt es in Saulheim noch Potential. So hat es der Beigeordnete Herr G. Seebald, Kreis Alzey-Worms, gesagt: „Saulheim ist eine Weltmeister-Gemeinde“. Jetzt sind wir gespannt, was noch kommt. Wir lassen uns gern überraschen.

Herzlichen Glückwunsch für diese Leistungen an Frederik Weyerhäuser von der Ortsgemeinde Saulheim.

Vielleicht hören wir in Zukunft noch mehr von F. Weyerhäuser.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Empfang des U18-Weltmeisters Niklas Kaul

Am Samstag, den 25.07.2015 hatten wir zum Empfang für Niklas Kaul, unserem U18-Weltmeister im Zehnkampf und Silbermedaillengewinner im Speerwurf, ins Bürgerhaus eingeladen. Unter den zahlreichen Gästen im voll besetzten Saal des Bürgerhauses waren auch Herr Gerhard Seebald als Vertreter des Landrates und Herr Georg Nehrbaß als Vertreter des VG-Bürgermeister Markus Conrad gekommen. Es geschieht ja nicht jedes Jahr, dass man einen Weltmeister aus unseren Reihen hat und dieser auch noch einen Weltrekord aufgestellt hat.

Herr Wolfang Rüttgens, Vereinsring-Vorsitzender, hob in seiner Ansprache hervor, dass noch nie ein U18-Zehnkämpfer so gut war wie Niklas. Es gab noch viele lobende Worte für ihn, so zum Beispiel von Herrn Seebald: „Eine ganze Gemeinde ist begeistert!“ Herr Nehrbaß formulierte es so, da bereits in den vergangenen Jahren zwei Weltmeister aus Saulheim kamen: „Saulheim ist eine richtige Weltmeisterschmiede!“.

Frau Waltraud Becker, Vorsitzende der TuS Saulheim erzählte von den Wurzeln, die bei der TuS gelegt wurden, als Niklas mit der Leichtathletik begonnen hat und auch Handball spielte. Sie lobte seine Leistungen und sagte mit einem Lächeln zu ihm: „Bleib wie du bist, du bist jetzt Weltmeister, aber Auto fahren darfst du immer noch nicht.“

Niklas Kaul trug sich als erster in das neue „Goldenen Buch“ der Ortsgemeinde ein. Anschließend spielte Pfarrer Engelbrecht die Nationalhymne, bei der sich alle erhoben und kräftig mitsangen. Dies soll für „Niki“ – wie er in Saulheim genannt wird – ein Ansporn sein. Mach weiter so, so etwas erreicht man nur mit Ehrgeiz und Fleiß. An diesem Erfolg sind aber auch seine Eltern beteiligt. Sie haben ihn im Training ständig unterstützt da sie beide auch erfolgreiche Sportler waren.

Niki wir sind stolz auf dich und deine Erfolge und werden dir bei künftigen Wettkämpfen alle die Daumen drücken.

Diese Woche geht es für Niklas gleich weiter, er tritt bei den Deutschen Meisterschaften in der Disziplin Speerwurf an. Wir hoffen, dass Du bei der nächsten Olympiade wieder dabei sein wirst.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto: Jörg Bausch