SWR / Saulheim in „Zur Sache Rheinland-Pfalz“ / 4.7.2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Patientenfrust bei Krankentransporten

Funktioniert die neue Regelung der Landesregierung? Mit dieser Frage beschäftigt sich „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ am Donnerstag, 4. Juli 2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Der Krankentransport für Günter Fahls Frau wurde einfach abgesagt. Auch andere Patienten, Rettungsdienste und Taxiunternehmen sind frustriert und verwirrt: Wer ist zuständig? Das landespolitische Magazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz“ des SWR Fernsehens hakt am Donnerstag, 4. Juli 2019, ab 20:15 Uhr nach.

 Günter Fahl aus Saulheim ist verärgert. Ein geplanter Krankentransport seiner Frau mit dem Rettungsdienst wurde kurzfristig abgesagt. Ein Fiasko für den Rentner. Leider kein Einzelfall in Rheinland-Pfalz: Bei vielen Patienten, Rettungsdiensten und Taxiunternehmen im Land herrschen Frust und Verwirrung. Wer ist zuständig für Krankentransporte, wenn es keine akuten Notfälle sind? Die seit Anfang des Jahres geltende Regelung der Landesregierung sorgt offenbar nicht für Klarheit. „Zur-Sache“-Reporterin Selina Marx hakt nach.

 

Moderation: Britta Krane

Weitere Themen der Sendung:

  • Letzte Hoffnung für den 1.FCK? Wie seriös ist der Geschäftsmann Becca?
  • Zur Sache will`s wissen: Was steckt hinter der Frauenbewegung Maria 2.0?
  • Mysteriöser Tod – Wie die Westerwälderin Carina in die Fänge des Gurus geriet
  • Machtpoker in der EU – Ist das Modell der Spitzenkandidaten tot?
  • Jetzt wird’s ernst: „Flugscham“

 

„Zur Sache Rheinland-Pfalz!“

Das SWR-Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.

 

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.SWRmediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.