Beschwerden über frei laufende Hunde in der Mühlbachaue

Immer wieder beschweren sich Bürgerinnen und Bürger über frei laufende Hunde.
Die meisten Hundebesitzer antworten, wenn sie darauf angesprochen werden, mit dem Satz: „Der macht nichts.“ Wir möchten noch einmal darauf aufmerksam machen, dass in der Mühlbachaue eine Anleinpflicht besteht. In den nächsten Tagen sollen auch die Parkordnungsschilder aufgestellt werden. Bei der Anleinpflicht geht es u.a. darum, dass Bürger und Kinder Angst vor Hunden haben. Darauf muss man Rücksicht nehmen und seinen Hund anleinen. Schlimm ist, dass wenn Hundehalter auf die Anleinpflicht angesprochen werden, diese auch noch die Leute beleidigen und, wie in den letzten Tagen vorgekommen, als „Korinthenkacker“ bezeichnen und fragen ob man denn auch in der Spielstraße Schritt fahren würde.
Nehmen Sie die Anleinpflicht ernst bevor vielleicht jemand von Ihrem Hund gebissen wird. Es sind auch Kinder allein unterwegs und wenn eins gebissen wird, ist alles zu spät.
Martin Fölix, Ortsbürgermeister