Rheinhessentag 2020 in Saulheim abgesagt

EILIGE PRESSEMELDUNG von Jeremy D. Frei, dem Projektleiter des Rheinhessen-Tags, der von 30. April bis zum 03. Mai 2020 in Saulheim stattfinden sollte:
„Vor dem Hintergrund der aktuellen Risikobewertung in Sachen Corona-Virus und den daraus folgenden empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen wird der Rheinhessen-Tag 2020 in Saulheim, aufgrund der Abwägung und nach Beratungen mit Behörden und externen Beratern, für dieses Jahr komplett abgesagt. Eine terminliche Verschiebung ist leider mit dem gleichen oder ähnlichem Programm sowie mit den beteiligten Ausstellern, Winzern, Gewerbe- und Schaustellerbetrieben zu einem späteren Zeitpunkt nicht möglich.

Im Landkreis Alzey-Worms gebe es nach Kenntnis des Gesundheitsamtes zwar noch keine Verdachtsfälle einer Coronavirus-Erkrankung und auch keine bestätigte Erkrankung, allerdings möchte niemand das Risiko einer kurzfristigen Absage, beispielsweise zwei Wochen vorher, tragen.

Erst gestern hatte sich der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und mehrere Virologen dafür ausgesprochen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern abzusagen, was wir hiermit umsetzen, um die Besucher vor einer möglichen Infektion zu schützen.“

Der Rheinhessen-Tag 2020 hätte vom 30. April bis zum 03. Mai 2020 in Saulheim mit einem Winzerdorf, Jahrmarkt, einer Meile der Hilfsorganisationen, Gewerbemeile, Grillmesse, Rheinhessen-Dorf mit Open-Air-Bühne und einem Blaulichtumzug stattgefunden. Das Projektbüro bedauert diese Entscheidung sehr, da bereits viel Vorarbeit hier geleistet wurde. Saulheims Ortsbürgermeister Martin Fölix und Rheinhessen-Tags-Projektleiter Jeremy D. Frei würden es dafür begrüßen, wenn der Rheinhessen-Tag 2021 dann in der Weinbaugemeinde Saulheim stattfinden kann.