Müllsammler von der Mühlbachaue

Die unter der Woche ohnehin immer stark frequentierte Mühlbachaue

wird in Zeiten von Corona speziell am Wochenende noch stärker genutzt, um sich mit Freunden zu treffen und miteinander Zeit zu verbringen.

Klar, dass dabei auch mehr Müll anfällt. Manchem Spaziergänger sind in den letzten Wochen vielleicht die vollen Abfalleimer aufgefallen. Es ist uns aber auch aufgefallen, dass unbekannte Müllsammler tätig waren oder sind. An diejenigen, die dort freiwillig Müll sammeln: bitte legen Sie die Säcke neben die Abfallbehälter. Unsere Bauhofmitarbeiter werden sie dort abholen. Noch besser wäre es jedoch, dass die Leute ihren Abfall wieder mitnehmen wenn die Abfallbehälter voll sind, da es am Wochenende natürlich keine Müllentsorgung durch den Bauhof gibt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Leute, die mit gutem Beispiel voran gehen, und sowas machen. Uns geht es doch allen so, wir möchten ja selber auch nicht durch eine vermüllte Mühlbachaue spazieren gehen. Es ist teilweise schon erschreckend, wie achtlos manche Besucher ihre Pizzaschachteln, Eisbecher oder sonstige Hinterlassenschaften einfach zurück lassen anstatt sie in die dafür vorgesehenen Behälter zu werfen. Das Fassungsvermögen der Müllbehälter reicht am Wochenende meistens nicht aus. Wenn dann der Müll daneben liegt, tun Wind und Vögel dann ihr Übriges, damit sich der Müll überall verteilen kann. Sollten Sie sich angesprochen fühlen, weil Sie auch zu denjenigen gehören, die zur Verunreinigung der Mühlbachaue beitragen, überdenken Sie bitte ihr Verhalten, dann hätten wir schon viel erreicht.

Martin Fölix, Bürgermeister