Freilaufende Hunde und Hundekot in den Weinbergen

Das Thema lässt uns einfach nicht los, ob es im Feld, in den Weinbergen oder auf den befestigten Wegen in der Mühlbachaue ist.

Mehrmals wöchentlich erhalten wir Schreiben und Anrufe im Rathaus mit Beschwerden von Bürgern über Hundebesitzer, die sich nicht an Vorschriften halten. Oft kommt es zu unangenehmen Situationen, weil es den Hundehaltern egal ist, wenn sie auf eine Anleinpflicht angesprochen werden und als Antwort nur sagen „Wo steht das geschrieben?“. Viele lassen außerdem die Hinterlassenschaften ihrer Hunde, vor allem wenn sie sich unbeobachtet fühlen, liegen, obwohl jedem bewusst ist, dass auf den Äckern und in den Weinbergen Lebensmittel produziert werden. Oftmals könnte man den Eindruck haben, dass die Leute, die sich beschweren einfach keine Hunde mögen. Das ist aber nicht so, sie wollen einfach, dass Hunde nicht frei laufen und überall Hundehaufen herumliegen.

Bitte leinen Sie ihre Hunde an, nehmen Sie die Hinterlassenschaften mit und entsorgen diese ordnungsgemäß!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister