Die „Weiße Tafel“

Am Samstagabend trafen sich ab 17 Uhr ca. 250 bis 300 Leute in der Ritter-Hundt-Straße im Schatten der Eichenbäume, an den weiß eingedeckten Tischen der „Weißen Tafel“, um miteinander zu feiern. Alle kamen in weiß gekleidet. An den jeweiligen Tischen wurden das mitgebrachte Essen und Getränke ausgepackt und die Tische waren voll beladen mit Leckereien. Das fröhliche Beisammensein konnte starten. Die aufziehenden dunklen Wolken und auch einige Regentropfen konnten die Feiernden nicht vertreiben. Einige spannten ihre Regenschirme auf und schon hörte es auf mit dem Regen. Es wurde bis in den späten Abend bei schönen sommerlichen Temperaturen feucht fröhlich gefeiert. Man kann sagen, dass die „Weiße Tafel“ ein voller Erfolg war.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister 

Bild: Martin Fölix