Ober-Saulheimer Kerb wurde vorneweg in schlechtes Licht gerückt

Jetzt, nachdem die Ober-Saulheimer Kerb vorbei und gut verlaufen ist, kann man leider trotzdem in der Presse nur Berichte über einen negativen Vorfall eines Wildpinklers lesen. Von der guten Stimmung und den zufriedenen Kerbe-Gästen, der tollen Musik und den vielen Gläsern Saulheimer Wein, die getrunken wurden, wird nicht berichtet. Ein Einzelner, der leider dachte an ein Polizeiauto „wildpinkeln“ zu müssen und dabei erwischt wurde, sorgt für negative Presse nach einem positiven Fest. Natürlich sind auch wir der Meinung, dass Wildpinkeln nicht geht und der übermäßige Konsum mitgebrachter alkoholischer Getränke eingedämmt werden muss. Die Vorschriften, die uns für die Durchführung unserer Kerb gemacht wurden, haben uns jedoch leider den Eindruck vermittelt, man würde unsere Kerb nicht wollen. Anordnung über Anordnung, Vorschriften über Vorschriften, ein Sicherheitskonzept, dass man meint, man veranstalte das Mainzer Johannisfest. Aber Saulheim hat gezeigt, dass wir uns auch davon nicht abschrecken lassen. Wir haben eine schöne Kerb gefeiert. Jetzt starten wir gleich mit den Vorbereitungen für die Ritter-Hundt Weinkerb, die wir vom 9.-13.9.2022 feiern. Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

 

 

Foto: Linda Helmus