Deutscher Meister U18 im Speerwurf

Die Ortsgemeinde gratuliert Niclas Kaul zum Sieg bei den U18 Meisterschaften im Speerwurf. Wir wünschen Niclas für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und drücken ihm die Daumen, dass er sein Ziel – die Teilnahme bei den Olympischen Jugendspielen – erreicht.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Hundehinterlassenschaften

Es ist mir schon ein leidiges Thema. Immer wieder werde ich wegen Hundehaufen sowie freilaufenden Hunden angesprochen. Bald weiß ich nicht mehr, wie ich mich verhalten soll. Von den Hundehaltern bekomme ich zu hören, ich hätten etwas gegen Hunde, was absolut nicht der Fall ist. Wenn ich nichts ins Nachrichtenblatt schreibe, bekomme ich vorgehalten, dass die Ortsgemeinde nichts gegen dieses leidige Thema unternimmt.

Ich habe bestimmt nichts gegen Hunde, aber es ist sicher auch nicht richtig, dass die Hundehalter die Hinterlassenschaften liegen lassen oder mitnehmen und dann am Ortsrand oder auf Feldwegen entsorgen.

Hinterlassenschaften am Wegrand oder auf Feldwegen sind auch nicht gern gesehen, da Spaziergänger hereintreten können bzw. es sich bei den Feldern um Privateigentum handelt und dort Lebensmittel angebaut werden. Sie möchten ja auch nicht, dass ein fremder Hund in ihren Garten macht!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Straßenreinigung und Heckenrückschnitt

Wir bitten alle Hauseigentümer, ihre Hecken und Sträucher, die über die Grundstücksgrenze heraus ragen, zurückzuschneiden. Es gibt Stellen im Ort, wo das Begehen des Bürgersteiges mit Kinderwagen nicht mehr möglich ist und Eltern auf die Fahrbahn ausweichen müssen.

Wir erinnern auch an Ihre Straßen- und Bürgersteigreinigungspflicht. Dies ist in der Satzung der Ortsgemeinde festgeschrieben. Die Satzung zum Nachlesen finden Sie unserer Homepage.

Martin Fölix. Ortsbürgermeister

Hunde bitte anleinen

Immer wieder beschweren sich Bürger über freilaufende Hunde. Sie fühlen sich durch diese belästigt und sind verängstigt. Es reicht nicht als Hundebesitzer immer nur zu sagen: „Mein Hund macht nichts!“ Bitte führen Sie ihre Hunde im Ort und auch auf Feldwegen an der Leine, damit Spaziergänger sich nicht ängstigen müssen und auch das Wild und andere Tiere nicht gestört werden. Jetzt ist dies ganz besonders wichtig da die Brutzeit beginnt und die ersten Jungtiere das Licht der Welt erblicken.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Wieder Sprayer unterwegs

In letzter Zeit waren wieder Sprayer in Saulheim unterwegs. Sie besprühen überall Wände, hauptsächlich an öffentlichen Gebäuden. Zuletzt am und um den Bahnhof. Vertrauliche Hinweise bitte direkt an mich unter Mobil-Nr. 0172-5753916.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Illegale Müllablagerungen

Immer wieder müssen unsere Bauhofmitarbeiter ausrücken um in der Gemarkung illegal abgeladenen Müll, Autoteile, Kücheneinrichtungen, Bauschutt u.a. zu entfernen. Es kann und darf nicht sein, dass unsere Mitarbeiter jede Woche unterwegs sind um den Müll anderer Leute zu beseitigen. Bei uns in Deutschland gibt es für alle Arten von Müll die Möglichkeit diese legal zu entsorgen. Infos wie und wo Sie Ihren Müll los werden erhalten Sie beim Abfallwirtschaftsbetrieb der Kreisverwaltung Alzey, Telefon-Nr. 06731-4080.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Eine erfreuliche Nachricht! Lewentz bewilligt 600.000 Euro für Ortskernsanierung in Saulheim

Innenminister Roger Lewentz hat der Ortsgemeinde Saulheim 600.000 Euro Städtebauförderungsmittel aus dem Sanierungsprogramm bewilligt. Die Ortsgemeinde kann mit der Förderung städtebauliche Maßnahmen im Ortskern mitfinanzieren. „Die Ortsgemeinde will die Mittel hauptsächlich für die Durchführung von Ordnungs- und Erschließungsmaßnahmen im Bereich des Kirchenumfeldes und der Weedengasse sowie zur Unterstützung privater Modernisierungsmaßnahmen einsetzen“, sagte Lewentz. Das „Sanierungsprogramm“ ist im Stadterneuerungskonzept des Landes das klassische Förderinstrument zur Sicherung und Stärkung der örtlichen Zentren sowie für die Steigerung der Attraktivität und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Innenstädte. „Insgesamt hat sich das flexible Fördersystem der Städtebauförderung hervorragend bewährt“, sagte Lewentz

Martin Fölix Ortsbürgermeister

Weihnachtspäckchen für Saulheimer Heimbewohner

Wie jedes Jahr möchten wir auch in diesem Jahr allen Saulheimer Seniorinnen und Senioren, die in Seniorenheimen leben ein Päckchen zukommen lassen. Wenn Sie Angehörige in einem Seniorenheim haben teilen Sie uns dies bitte mit: Telefon 06732-5075; E-Mail info@saulheim.de

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Straßenlampe beschädigt

In der Bahnhofstraße 2a wurde durch einen unbekannten Verursacher die Straßenlampe bzw. das Lampenglas beschädigt. Um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben bitten wir um Hinweise wer die Lampe beschädigt hat.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Wir gratulieren

Anlässlich der Sitzung des Vereinsrings am Dienstag, dem 5. November 2013 wurde Herr Michael Brodrecht einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt. Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit und überbringen ihm hiermit Glückwünsche der Ortsgemeinde Saulheim.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Zum Gedenken an unsere jüdischen Mitbürger

Zum 75. Jahrestag gedenken wir unseren jüdischen Mitbürgern, die durch die Nazis Schlimmes erleben mussten. Vor aller Augen wurde ihr Hab und Gut zerschlagen, Menschen mitgenommen und misshandelt – als Menschen 2. Klasse. Ihre Synagoge in der Hintergasse wurde in Brand gesetzt. Die Hetzjagd im November 1938 dauerte mehrere Tage – wenn auch nur von der sogenannten „Reichskristallnacht“ die Rede ist. Am Ende wurden diejenigen, die dem Inferno durch Auswanderung nicht entfliehen konnten in Konzentrationslager deportiert. Zum Gedenken und als Mahnung, dass so etwas nie wieder vorkommt, haben wir vor dem Mahnmal am Rathaus einen Kranz niedergelegt und 28 Kerzen mit den Namen unserer jüdischen Mitbürger angezündet. In den nächsten Tagen wird auf dem auf dem Friedhof in der Neuen Pforte, auf dem jüdischen Friedhofsteil, eine Tafel aufgestellt. Heute leben keine jüdischen Bürger mehr in Saulheim.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Konzert mit unseren französischen Freunden

Ein Konzert der ganz besonderen Art fand am Samstagabend mit unseren französischen Freunden in der St. Georgenhalle in Partenheim statt. Anlass war das 40-jährige Bestehen der VG Wörrstadt. Mit dabei war auch die Musikschule Mirebellois, Beire-le-Chatel, die im vergangenen Jahr bei unserem Musikverein in Saulheim zu Gast war. Da zur VG Wörrstadt mehrere Gemeinden gehören, die eine Partnerschaft mit eine französischen Gemeinde haben, waren diese mit ihren Musikvereinen und Bandas vertreten. Jeder gab sein Bestes, je später der Abend wurde, desto mehr drehten die französischen Gäste aus Sainte-Suzanne – die in Sulzheim zu Gast waren – auf und rissen den ganzen Saal mit.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Fußballspiel im Wendehammer Pater Markert Weg

Der Pater-Markert Weg liegt im „Verkehrsberuhigten Bereich“. Hier erhalten wir immer wieder Beschwerden, dass Jugendliche im Wendehammer vor der Friedhofseingangstür Fußballspielen und die Friedhofsmauer mit dem geschmückten Kreuz als Torwand benutzen. Zwar handelt es sich in diesem Wendehammer um einen verkehrsberuhigten Bereich und bedeutet, dass das Spielen von Kindern auf der Straße durchaus im Rahmen der Verkehrsregelung ist, nicht indessen, dass völlig untypische eher den Erscheinungen eines Bolzplatzes entsprechenden Fußballspielen und Einbeziehung der Friedhofsmauer als Torwand. Ausserdem stellt die Tatsache, dass nach Angaben unserer Bürger dort fast ausschließlich 16. bis 17. jährige mit dem Ball kicken, die sehr kraftvollen Schüsse auf die Friedhofswand abgeben und eine besonders hohe Lärmbelastung für die Anwohner darstellt. Die unregelmäßigen lauten Aufprallgeräusche sind mit den Verhältnissen in einer ruhigen Wohnstraße in einem reinen Wohngebiet und mit dem Friedhof unvereinbar.
An alle die Fußballspielen wollen: der Bolzplatz im Vorderen Pfeiler und auch ein Platz auf der Sportanlage Mühlbachaue sind die Plätze extra vorgesehen.
Bitte geht dort Fußballspielen, dann gehen wir alles Auseinandersetzungen aus dem Weg und alle haben Spaß und Freude.
Vielen Dank.

Martin Fölix
Ortsbürgermeister