Puppenwagen mit Pandabär gesucht

In den letzten Tagen kam eine Mutter mit ihrem Kind in das Rathaus.

Das Kind war ganz traurig, denn es hatte auf dem Nachbarschaftsspielplatz seinen Puppenwagen mit einem Panda-Bär vergessen. Der oder die Finder melden sich bitte im Rathaus unter 06732-5075.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Besuch bei unserer Partnergemeinde Beire-le-Châtel

Foto: Jean-Pierre Laborey
Foto: Jean-Pierre Laborey
Foto: Jean-Pierre Laborey
Foto: Jean-Pierre Laborey

Am Samstag, den 12. Juli 2014 fuhr der Freundeskreis Saulheim-Beire-le-Châtel mit dem Bus für 4 Tage nach Frankreich zu unserer Partnergemeinde um mit ihnen unsere 50-jährige Partnerschaft zu feiern.

Als wir am Samstag gegen 17.00 Uhr dort eintrafen wurden wir vor dem Rathaus vom neuen Bürgermeister Laurent Boisseroles, den Gemeinderäten sowie den Gastfamilien feierlich empfangen. Es gab ein kleines Programm mit gegenseitigen Grußworten. Nach einem kleinen Imbiss ging es dann zu den Gastfamilien. Am Sonntag besichtigten wir die Stadt Dijon und aßen dort zu Mittag. Am Abend schauten wir uns natürlich das Endspiel der Fußball-WM an. Am Montag war in Frankreich Nationalfeiertag, dieser begann mit einem Gottesdienst in der Basilika von Beire-le-Châtel mit Mitwirkung unserer kath. Pfarrers Pater John Peter. Bei strahlendem Sonnenschein fand die Straßeneinweihung zum Gedenken an den Bürgermeister Pierre Miquelet, dem Mitgründer der Partnerschaft und Ehrenbürger von Saulheim, statt. Anschließend gedachten wir mit einer Kranzniederlegung und der Nationalhymne am Kriegsdenkmal an die Gefallenen der beiden Weltkriege. Am Nachmittag, nachdem sich alle bei einem Picknick gestärkt hatten, fand ein Boccia-Turnier Deutschland-Frankreich statt. Leider wurden wir von den Gastgebern besiegt.

Am Abend begannen die Feierlichkeiten zur 50-jährigen Partnerschaft mit Ansprachen der Vertreter des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz – Burgund. Der Bürgermeister Laurent Boisseroles und ich wurden zur 50-jährigen Partnerschaft mit der Silbermedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet, was mich sehr stolz macht. Der Freundschaftskreis überreichte ein Verkehrsschild „Saulheim 442 km“ (diese wurde in Richtung Saulheim zeigend angebracht) sowie fünf Weinreben zum Zeichen für 50 Jahre Verbundenheit. Zu den Feierlichkeiten am Abend traf auch Pfarrer Engelbrecht mit seiner Frau ein. Somit konnte der ökumenische Gottesdienst am nächsten Morgen mit allen drei Pfarrern gefeiert werden. Vor der Abreise wurden die mitgebrachten Weinreben noch gepflanzt. Bürgermeister Laurent Boisseroles, die Gemeinderäte sowie der Freundschaftskreis wurden von uns herzlich zu einem Gegenbesuch nach Saulheim eingeladen. Bilder zum Besuch gibt es auf unserer Homepage www.saulheim.de zu sehen. Die Silbermedaille erhält einen Platz in der Vitrine im Bürgerhaus.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Besuch in Beire-le-Châtel – Strasseneinweihung

2014-07-14 11.03.46

Am Montagmorgen weihten wir in unserer Partnergemeinde Beire-le-Châtel eine Straße zu Ehren des Mitbegründer und damaligen Bürgermeister der Partnerschaft Saulheim – Beire le chatel Pierre Miquelet auf seinen Namen ein.

Auf dem Bild Bürgermeister Laurent Boisserroller von Beire le chatel und unser Bürgermeister Martin Fölix

Hinweisschilder vom Wasserwerk abgeknickt

Am vergangenen Wochenende wurden bereits zum zweiten Mal einige Hinweisschilder der Wasserversorgung Bodenheim unten am Mast abgeknickt und quer über den Bürgersteig gelegt. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um Jugendliche handelt, die mit ihrem Übermut nichts anderes anzufangen wissen. Diese sollten sich einmal darüber klar werden, welche Gefahr davon ausgeht und was passieren kann, wenn nachts jemand darüber fällt oder mit dem Fahrrad darüber fährt.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Geranien aus Blumenkästen entwendet

Als unser Bauhof am vergangenen Freitag die Blumen am Geländer vor dem Parkplatz „Neue Pforte“ gießen wollte, waren sie ganz schön erstaunt. In mehreren Blumenkästen waren Lücken, es fehlten die roten Geranien! Es gibt wohl Menschen die alles brauchen können.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

 

Hundehaufen in der Kita

Auf dem Gelände der Kita Regenbogen werden in letzter Zeit vermehrt Hinterlassenschaften von Hunden gefunden. Für die Kindergartenkinder besteht deshalb eine gesundheitliche Gefährdung. Wir appellieren an die Hundebesitzer, ihre Hunde nicht frei laufen zu lassen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Abriss der Gemeindehäuser am Kapellenberg

Mit dem Abriss der gemeindeeigenen Häuser, Am Kapellenberg wurde in den letzten Tagen begonnen. Natürlich wird es zu Lärmbelästigungen kommen und auch mit Staub verbunden sein. Einen Bauzaun haben wir für die Straße aufgestellt.
Bitte nehmen Sie für die Bauzeit einen anderen Weg und die Kinder sollen einen anderen Eingang zur Grundschule benutzen.
Danke für das Verständnis.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Zu schnelles Fahren in den Ortsstraßen

Des Öfteren beschweren sich einige Bürger, dass hauptsächlich jüngere Leute innerhalb der Ortsstraße zu schnell fahren. Sie haben Angst um ihre Kinder /Kleinkinder und die älteren Menschen, die nicht so schnell reagieren können.

Einige Straßen sind als Spielstraßen ausgeschildert und hier darf nur mit Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. Bitte achten Sie auf die Geschwindigkeitsschilder und fahren nicht zu schnell. Wenn etwas passiert ist es zu spät.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Treppe alte Bahnhofsstraße

Die Sanierungsarbeiten der Treppe von der alten Bahnhofstraße zum Bahnhof sind soweit fertig gestellt. Das Treppengeländer fehlt jedoch noch, es muss etwas geändert und hergerichtet werden bevor es wieder angebracht werde kann. Bitte seien Sie bis dahin vorsichtig bei der Benutzung der Treppe.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Spielothek in Saulheim

In letzter Zeit kommen immer wieder Anfragen zur Eröffnung einer Spielothek in Saulheim. Es ist nicht so einfach eine Spielothek zu eröffnen. Dafür müssen zwei DIN A4-Seiten von Bedingungen und Vorschriften erfüllt werden.

Da in den letzten 2 Jahren schon einige Anfragen diesbezüglich bei uns eingegangen sind haben wir uns mit dem Thema sehr genau beschäftigt und uns ausführlich darüber informiert. Es verhält sich so: in einer Spielothek wird kein Alkohol ausgeschenkt, in den uns bekannten Einrichtungen sind alle Getränke frei, die Besucher unterhalten sich nicht sondern werfen nur Geld in die Automaten und hoffen auf den großen Gewinn.

Für eine Genehmigung ist jedoch das Ordnungsamt zuständig und jeder Antrag wird von der ADD sehr genau geprüft. Dabei geht es vordergründig nicht um die Lärmbelästigung sondern um die Spielsucht. Um diese einzuschränken wird ganz streng geprüft. In letzter Zeit wurden sogar genehmigte Anträge wieder zurück genommen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Kommunalwahlen

Ein herzliches Dankeschön allen Bürgern die mir Ihr Vertrauen entgegen gebracht haben und mich für die nächsten 5 Jahre als Saulheimer Bürgermeister im Amt bestätigt haben. Nach ein paar Tagen Erholung werde ich ab dieser Woche wieder für Sie und unsere Ortsgemeinde da sein.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

 

Jubiläen, Feste, Konzerte und Sportveranstaltungen

Das letzte Wochenende war geprägt von allen möglichen Veranstaltungen. Teilweise gab es im Vorfeld Bedenken, dass deswegen nur wenige Besucher zu den einzelnen Veranstaltungen kommen werden. Da das Wetter zum Glück auch mitspielte, waren alle Veranstaltungen gut besucht und keiner hatte Grund sich zu beklagen.
Das Straßenfest war an allen Tagen gut besucht. Die Kinder der Kita Rappelkiste feierten ihr 25-jähriges Jubiläum der Einrichtung mit den Erzieherinnen und ihren Eltern. Auch das Konzert der R(h)einkehlchen sowie das letzte Spiel der SG Saulheim, die mit 36 zu 30 gewonnen haben, war ein voller Erfolg. Die Mannschaft des FSV Saulheim gewann am Sonntag in Mombach das Spiel mit 9:1 und sicherte sich dadurch den Aufstieg. Anschließend wurde am Abend in der Sportanlage kräftig gefeiert. Es war ein sehr schönes Wochenende und für alle ein voller Erfolg.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Pflanzinsel und Blumenkübel im Ort

Wir sind auf der Suche nach Freiwilligen (Anlieger oder Nachbarn), die bereit sind eine Patenschaft für Pflanzinseln und Blumenkübel im Ort zu übernehmen. Es gibt so viele Stellen in Sauheim, die man mit Hilfe unserer Bürger schön gestalten könnte, so z.B. die Pflanzinsel und die Blumenbeete um den Rathausplatz, die von den Ober-Saulheimer Landfrauen bepflanzt und gepflegt werden. Um noch ein Bespiel zu nennen: Teile der Bahnböschung in der Siedlung werden von den Nachbarn angepflanzt, gepflegt und gemäht. Wenn Sie ehrenamtlich in diesem Bereich etwas für unsere Gemeinde tun möchten melden Sie sich bei uns im Rathaus unter Tel. 5075 oder per E-Mail an info@saulheim.de.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Nitratgehalt im Trinkwasser

Vom Elternbeirat unserer Kindertagesstätte erhielten wir eine besorgte Anfrage bezüglich der Trinkwasserqualität und dem darin enthaltenen hohen Nitratgehalt. Daraufhin haben wir die Wasserversorgung in Bodenheim angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten.

Wir zitieren: „Nach der aktuell gültigen Trinkwasserversorgung gilt für den Parameter Nitrat ein einheitlicher Grenzwert in Höhe von 50 mg/l. Für die Bemessung des Grenzwertes ist der lebenslange Genuss von Trinkwasser ab dem Säuglingsalter zugrunde gelegt. Das Trinkwasser kann bedenkenlos genossen werden und ist auch für die Zubereitung von Babynahrung geeignet. Saulheim erhält sein Trinkwasser aus dem Wasserwerk Badweg in Ingelheim. Das vor Ort geförderte Grundwasser wird im Verhältnis von 1:1 mit Trinkwasser aus dem Wasserwerk Guntersblum gemischt, bevor es in das Leitungsnetz eingespeist wird. Die Lieferung von Trinkwasser mit einem einheitlichen Nitratgehalt ist nicht möglich, da die Gewinnungsanlagen zahlreicher Wasserwerke unterschiedliche Werte aufweisen. Die im Wasserwerk Badweg vorhandenen Grundwasserbrunnen weisen derzeit Nitratgehalte zwischen ca. 50 und 60 mg/l auf, welche in den letzten 30 Jahren kontinuierlich um mehr als die Hälfte gefallen sind.

Am Sonntag habe ich den Wassertag in Bodenheim besucht und mich auch vor Ort nochmals informiert. Bei der Trinkwasserversorgung gibt es sehr hohe Vorschriften. Wo Nitrat auch vorkommt jedoch nicht gekennzeichnet wird ist z.B. bei Gemüse. Nach Auskunft der Wasserversorgung ist unser Trinkwasser bester Qualität und ist auch für Kinder bedenkenlos geeignet.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister