MGV Liederkranz

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 2. März fällt der offizielle Startschuss für die Singakademie Saulheim – ein musikalischer Zusammenschluss der besonderen Art!
Der Dreiklang aus Chormusik, individuellen Kursangeboten und Konzerten zeichnet uns aus.

Seit Beginn dieses Jahres sind die Chöre des Liederkranz Saulheim e. V. in der Singakademie Saulheim unter einem Dach.
Die verschiedenen Formationen bieten für jeden Musikgeschmack und Leistungsstand ein abwechslungsreiches Angebot an Chormusik.
Daneben geht die Singakademie mit einem qualifizierten Aus- und Weiterbildungsangebot für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Chormitgliedern neue Wege.

Unsere qualifizierten Dozenten bieten ein abwechslungsreiches Kursprogramm. Unter dem Motto „Singen wischt den Staub vom Herzen“ wollen Jürgen Bott, Werner Schüssler und Marianne Steinmetz die Menschen vom Gesang begeistern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.singakademie-saulheim.de.

Flyer Singakademie Saulheim

Neben den intensiven Chorproben bleibt reichlich Zeit, während der Pausen und nach den Proben gemütlich bei einem Glas Wein beisammen zu sitzen und die Sorgen des Alltags zu vergessen.

Unsere vereinseigene Sängerhalle mit all den gemütlichen Nebenräumlichkeiten ist Garant für ein familiäres miteinander.

Und natürlich ist es außerdem möglich, diese Räumlichkeiten zu mieten.

Kontakt
Dieter Brech (1. Vorsitzender), Heileckergasse 35, Saulheim. Tel.: 06732 / 919897
Telefonnummer der Sängerhalle: 06732 / 61528

Zur Geschichte der Sängerhalle

SängerhalleDie Geschichte der Sängerhalle in Saulheim steht in engstem Zusammenhang mit einem in die USA ausgewanderten Saulheimer Bürger. Es ist dies der als “Holzkönig” in den USA bekannt gewordene und auch dort verstorbene Friedrich Weyerhäuser.

Weyerhäuser, im Jahre 1834 in Saulheim geboren, wanderte als 18 jähriger aus. In langer und zäher Aufbauarbeit arbeitet er sich als Teilhaber eines Sägewerkes zum Alleininhaber hoch.

Er vergrößerte den Betrieb erheblich und belieferte die Eisenbahn beim Bau neuer Strecken mit dem erforderlichen Holz. Hier verdiente er sein Geld und wurde zu einem angesehenen Unternehmer.

Den Kontakt zu seiner Heimatgemeinde hat er nie verloren. Im Jahre 1903 leistete er zur Schaffung einer repräsentativen Halle eine für damalige Verhältnisse großzügige Spende in Höhe von 10.000.- Goldmark. Mit dieser Spende wurde der bereits geplante, aber aus Geldmangel noch nicht begonnene Bau der Sängerhalle in die Tat umgesetzt. Mit dem Entwurf der Halle wurde der damalige Kreisbauinspektor Kessel, Oppenheim beauftragt. Unter Mithilfe vieler Vereinsmitglieder wurde die Sängerhalle, die sich im gotischen Baustil an die beiden Dorfkirchen anlehnte, innerhalb eines Jahres weitgehend fertiggestellt. Die Halle nahm bereits damals architektonisch und akustisch einen ersten Platz ein, den sie bis heute erhalten konnte.

Die Sängerhalle wurde am 1. und 2. Oktober 1904 feierlich mit einem großen Festprogramm eingeweiht. Zwischenzeitlich spendete Friedrich Weyerhäuser weitere 10.000.- Goldmark für die Halle.

Krieg und Nachkriegszeit ließen die Verbindung zwischen Saulheim und der Familie Weyerhäuer nicht abbrechen. Der Enkel des inzwischen verstorbenen Friedrich Weyerhäuser, Bankdirektor Fred Weyerhäuser, spendete anläßlich eines Besuches in Saulheim im Jahre 1951 nochmals DM 50.000.-. Mit diesem Geld konnten dringend notwendige Reparatur- und Erhaltungsarbeiten ausgeführt werden. Darüber hinaus wurde die Halle um sieben Meter verlängert, die Bühne vergrößert und eine Hausmeisterwohnung eingebaut. Am 16.08.1952 wurde die neugestaltete Halle mit einer akademischen Feier wieder eröffnet.

Seitdem wurden an der Halle keine weiteren baulichen Veränderungen vorgenommen. Allerdings wurden im Jahre 1984 die Gaststätte angebaut und die sanitären Anlagen erweitert.

Diese großartige Kulturstätte den Saulheimer Bürgerinnen und Bürgern und den Vereinen zu erhalten, ist dem MGV “Liederkranz” eine Verpflichtung. Wir hoffen, trotz aller derzeitigen Schwierigkeiten, diese Aufgabe meistern zu können um somit das Erbe eines großen Saulheimer Sohnes weiterzuführen.