Kitas Saulheim

Änderungen Corona-Regelungen

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie bestimmt mitbekommen haben gibt es Änderungen in Bezug auf die Corona-Regelungen in Rheinland-Pfalz. Wir passen uns an und ab sofort gibt es keine Maskenpflicht in unseren Kitas mehr. Sie können auf freiwilliger Basis natürlich gern weiter Maske tragen.

Bei der weiteren großen Änderung, dem Ende der Absonderungspflicht, bitten wir Sie um Ihre Abwägung. Wenn Ihr Kind Corona positiv ist und keine Symptome hat, darf es die Kita besuchen; entsprechend dem beigefügten Schreiben des Landesjugendamtes. Wenn erkrankte Kinder in die Kita kommen, können Infektionen dort verteilt werden. Zum Vergleich: Schulkinder müssen bei einer symptomfreien Coronainfektion Maske in der Schule tragen. Bitte seien Sie solidarisch und wägen die Situation entsprechend Ihrer Möglichkeiten ab. Vielen Dank.

Das Landesjugendamt hat einen angepassten Hinweis zum Umgang mit Erkältungskrankheiten verfasst. Der Grundsatz Wer krank ist, soll zu Hause bleiben! gilt weiterhin. Kinder mit leichten Symptomen und ohne Fieber sowie einem guten Allgemeinzustand dürfen die Einrichtung besuchen; es wird ein Tag Ruhe zu Hause empfohlen. Das Schreiben wird beigefügt.

Insgesamt zeichnet sich aktuell ein hoher Krankenstand ab; bei Kindern und Erzieher:innen. Bitte wägen Sie ab, ob Ihr Kind die Kita besuchen kann. Ich danke für Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Kathrin Oehler
Beigeordnete OG Saulheim

 

Essensabmeldung Online

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir stellen die Essensabmeldung um. Sie können Ihr Kind nun auf dieser Internetseite vom Essen in der Kita abmelden. Sie finden hier auf der rechten Seite einen Button. In einer Testphase ab jetzt bis zum 14. Oktober 2022 sind gleichzeitig beide Wege möglich, online und wie bisher per Mail bzw. telefonisch.

Zur Umstellung möchte ich gern die Rahmenbedingungen nochmal erläutern. Kurzfristig können Sie Ihr Kind für den aktuellen Tag bis 8:30 Uhr vom Essen abmelden. Gern können Sie geplante Abwesenheiten wie bspw. einen Urlaub langfristig abmelden. Wenn Ihr Kind regelmäßig nicht alle 5 Tage in der Kita isst, müssen Sie die Abmeldung regelmäßig durchführen. Das heißt Sie müssen Ihr Kind für jeden einzelnen Tag einer Abwesenheit vom Essen abmelden; außer an Schließtagen. Wenn Ihr Kind nicht rechtzeitig vom Essen abgemeldet ist, müssen Sie das Essen bezahlen.

Ab dem 17. Oktober 2022 wird die Essensabmeldung ausschließlich über unsere Internetseite möglich sein. Abmeldungen per Mail oder Telefon werden dann nicht mehr akzeptiert werden.

Bei Fragen können Sie sich gern an Ihre Kita-Leitung oder mich wenden.

Herzliche Grüße,

Kathrin Oehler
Beigeordnete OG Saulheim

Anmeldungen für einen Kitaplatz

Wenn Sie Ihr Kind für einen Kitaplatz in Saulheim anmelden möchten, können Sie das nun online hier machen.

Nach der Eingabe der Daten können Sie drei Wunsch-Kitas angeben. Ihre Daten werden in die zentrale Warteliste für unsere fünf Kitas aufgenommen. Als Bestätigung der Anmeldung erhalten Sie eine Mail. Wenn Sie nachträglich eine Änderung wünschen, können Sie mir eine Mail schreiben.

Schriftliche Platzzusagen verschicken wir mindestens drei Monate vor der Aufnahme in die Kita.

Kathrin Oehler
Beigeordnete

Masernschutz

Seit dem 01.08.2022 dürfen ausschließlich Kinder mit einem Maserschutz unsere Kitas besuchen. Der Schutz kann durch zwei Impfungen (Kinder zwischen 1 und 2 Jahren müssen mind. einmal geimpft sein) oder durch den Nachweis einer durchgemachten Infektion (serologischer Nachweis) erfolgen. Eine dauerhafte Kontraindikation muss ärztlich bestätigt werden. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Kathrin Oehler
Beigeordnete

Krippenplätze

Aktuell bieten unsere Kitas Fuchsbau, Mühlbachindianer und Spatzennest Krippenplätze an. Diese vergeben wir nur als Ganztagsplätze an berufstätige Familien. Wir freuen uns, damit einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten zu können. Den aktuellen Link für die Anmeldung für einen Kitaplatz finden sie hier.

Bitte bemühen Sie sich parallel um alternative Betreuungsangebote, da der Bedarf an Krippenplätzen unser aktuelles Angebot übersteigt. Sie können Ihren Betreuungsbedarf beim Kreisjugendamt melden. Dort erhalten Sie bspw. Kontakte von Tagespflegepersonen.

Wir bemühen uns schriftliche Zusagen für Krippenplätze ca. 6 Monate vor der Aufnahme zu versenden.

Kathrin Oehler
Beigeordnete

 

KiTa-Zukunftsgesetz

Zum 1. Juli 2021 tritt das KiTa-Zukunftsgesetz in Rheinland-Pfalz in Kraft und bringt viele Änderungen mit sich. Die KiTas und die Ortsgemeinde als Träger bereiten sich intensiv auf diese Veränderungen vor.

    • Wegfall des Platz-Splittings. Alle Kinder, die bisher 2 bis 4 Tage in der Woche einen Ganztagsplatz hatten, werden einen vollen Ganztagsplatz montags bis freitags bekommen. Dieser Ganztagsplatz muss nicht an allen fünf Tagen genutzt werden.
    • Wir müssen die Öffnungszeiten dem Bedarf anpassen und können 9 Stunden, 9,5 Stunden oder 10 Stunden anbieten. Die Abfrage dafür ist in den KiTas gelaufen und auch Eltern, deren Kinder bis zum 31. August 2020 geboren wurden, waren eingebunden. Für die weitreichendste Öffnungszeit müssen mindestens 18 Kinder bzw. deren Eltern einen Bedarf nachweisen.
    • Es gibt mit dem KiTa-Zukunftsgesetz einen Anspruch auf eine Betreuung von 7 Stunden am Stück mit einem Mittagessen. Dies gilt für alle KiTa-Kinder und es wird von den Eltern kein Nachweis des Bedarfs über eine Arbeitgeberbescheinigung benötigt. In der KiTa Fuchsbau können wir dies ab dem 1. Juli 2021 anbieten, wenn wir ausreichend Personal haben.
    • Mit einer Übergangszeit von 7 Jahren muss dies in allen KiTas in Rheinland-Pfalz realisiert werden. In den KiTas Mühlbachindianer, Rappelkiste und Regenbogen wird ein Anbau mit einer Mensa und zusätzlichen Räumen (z.B. Gruppenräume, Bewegungsräume und Personalräume) realisiert werden; die KiTa Spatzennest wird einen Umbau zur Erweiterung der Ausgabeküchen und der Abgrenzung eines Nebenraums bekommen. Bis zur Fertigstellung der Anbauten bzw. des Umbaus müssen Teilzeitkinder vor dem Mittagessen abgeholt werden und können nach 14 Uhr die KiTa wieder besuchen.
  • Mit der Fertigstellung der Anbauten bzw. des Umbaus und der Besetzung neu zu schaffender Stellen wird auch in diesen KiTas eine Betreuung von 7 Stunden am Stück mit Mittagessen angeboten werden können. Wenn Eltern ihre Kinder dann weiterhin vor dem Mittagessen abholen, dürfen die Kinder am Nachmittag die KiTa leider nicht mehr besuchen.

Wir freuen uns, dass wir das Angebot mit dem KiTa-Zukunftsgesetz erweitern können. Der Weg um die Voraussetzungen wie passende Räume, ausreichend Personal und mehr Mittagessen zu schaffen ist begonnen.

Kathrin Oehler
Beigeordnete

Umgang mit Erkältungs/ Krankheitssymptomen bei
Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in RheinlandPfalz

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Landesjugendamt hat das “Schnupfenpapier” angepasst. Wir bitten Sie dies zu beachten.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Kathrin Oehler
Beigeordnete