Hinweisschilder vom Wasserwerk abgeknickt

Am vergangenen Wochenende wurden bereits zum zweiten Mal einige Hinweisschilder der Wasserversorgung Bodenheim unten am Mast abgeknickt und quer über den Bürgersteig gelegt. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um Jugendliche handelt, die mit ihrem Übermut nichts anderes anzufangen wissen. Diese sollten sich einmal darüber klar werden, welche Gefahr davon ausgeht und was passieren kann, wenn nachts jemand darüber fällt oder mit dem Fahrrad darüber fährt.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Geranien aus Blumenkästen entwendet

Als unser Bauhof am vergangenen Freitag die Blumen am Geländer vor dem Parkplatz „Neue Pforte“ gießen wollte, waren sie ganz schön erstaunt. In mehreren Blumenkästen waren Lücken, es fehlten die roten Geranien! Es gibt wohl Menschen die alles brauchen können.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

 

Hundehaufen in der Kita

Auf dem Gelände der Kita Regenbogen werden in letzter Zeit vermehrt Hinterlassenschaften von Hunden gefunden. Für die Kindergartenkinder besteht deshalb eine gesundheitliche Gefährdung. Wir appellieren an die Hundebesitzer, ihre Hunde nicht frei laufen zu lassen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Abriss der Gemeindehäuser am Kapellenberg

Mit dem Abriss der gemeindeeigenen Häuser, Am Kapellenberg wurde in den letzten Tagen begonnen. Natürlich wird es zu Lärmbelästigungen kommen und auch mit Staub verbunden sein. Einen Bauzaun haben wir für die Straße aufgestellt.
Bitte nehmen Sie für die Bauzeit einen anderen Weg und die Kinder sollen einen anderen Eingang zur Grundschule benutzen.
Danke für das Verständnis.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Zu schnelles Fahren in den Ortsstraßen

Des Öfteren beschweren sich einige Bürger, dass hauptsächlich jüngere Leute innerhalb der Ortsstraße zu schnell fahren. Sie haben Angst um ihre Kinder /Kleinkinder und die älteren Menschen, die nicht so schnell reagieren können.

Einige Straßen sind als Spielstraßen ausgeschildert und hier darf nur mit Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. Bitte achten Sie auf die Geschwindigkeitsschilder und fahren nicht zu schnell. Wenn etwas passiert ist es zu spät.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Treppe alte Bahnhofsstraße

Die Sanierungsarbeiten der Treppe von der alten Bahnhofstraße zum Bahnhof sind soweit fertig gestellt. Das Treppengeländer fehlt jedoch noch, es muss etwas geändert und hergerichtet werden bevor es wieder angebracht werde kann. Bitte seien Sie bis dahin vorsichtig bei der Benutzung der Treppe.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Spielothek in Saulheim

In letzter Zeit kommen immer wieder Anfragen zur Eröffnung einer Spielothek in Saulheim. Es ist nicht so einfach eine Spielothek zu eröffnen. Dafür müssen zwei DIN A4-Seiten von Bedingungen und Vorschriften erfüllt werden.

Da in den letzten 2 Jahren schon einige Anfragen diesbezüglich bei uns eingegangen sind haben wir uns mit dem Thema sehr genau beschäftigt und uns ausführlich darüber informiert. Es verhält sich so: in einer Spielothek wird kein Alkohol ausgeschenkt, in den uns bekannten Einrichtungen sind alle Getränke frei, die Besucher unterhalten sich nicht sondern werfen nur Geld in die Automaten und hoffen auf den großen Gewinn.

Für eine Genehmigung ist jedoch das Ordnungsamt zuständig und jeder Antrag wird von der ADD sehr genau geprüft. Dabei geht es vordergründig nicht um die Lärmbelästigung sondern um die Spielsucht. Um diese einzuschränken wird ganz streng geprüft. In letzter Zeit wurden sogar genehmigte Anträge wieder zurück genommen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Kommunalwahlen

Ein herzliches Dankeschön allen Bürgern die mir Ihr Vertrauen entgegen gebracht haben und mich für die nächsten 5 Jahre als Saulheimer Bürgermeister im Amt bestätigt haben. Nach ein paar Tagen Erholung werde ich ab dieser Woche wieder für Sie und unsere Ortsgemeinde da sein.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

 

Jubiläen, Feste, Konzerte und Sportveranstaltungen

Das letzte Wochenende war geprägt von allen möglichen Veranstaltungen. Teilweise gab es im Vorfeld Bedenken, dass deswegen nur wenige Besucher zu den einzelnen Veranstaltungen kommen werden. Da das Wetter zum Glück auch mitspielte, waren alle Veranstaltungen gut besucht und keiner hatte Grund sich zu beklagen.
Das Straßenfest war an allen Tagen gut besucht. Die Kinder der Kita Rappelkiste feierten ihr 25-jähriges Jubiläum der Einrichtung mit den Erzieherinnen und ihren Eltern. Auch das Konzert der R(h)einkehlchen sowie das letzte Spiel der SG Saulheim, die mit 36 zu 30 gewonnen haben, war ein voller Erfolg. Die Mannschaft des FSV Saulheim gewann am Sonntag in Mombach das Spiel mit 9:1 und sicherte sich dadurch den Aufstieg. Anschließend wurde am Abend in der Sportanlage kräftig gefeiert. Es war ein sehr schönes Wochenende und für alle ein voller Erfolg.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Pflanzinsel und Blumenkübel im Ort

Wir sind auf der Suche nach Freiwilligen (Anlieger oder Nachbarn), die bereit sind eine Patenschaft für Pflanzinseln und Blumenkübel im Ort zu übernehmen. Es gibt so viele Stellen in Sauheim, die man mit Hilfe unserer Bürger schön gestalten könnte, so z.B. die Pflanzinsel und die Blumenbeete um den Rathausplatz, die von den Ober-Saulheimer Landfrauen bepflanzt und gepflegt werden. Um noch ein Bespiel zu nennen: Teile der Bahnböschung in der Siedlung werden von den Nachbarn angepflanzt, gepflegt und gemäht. Wenn Sie ehrenamtlich in diesem Bereich etwas für unsere Gemeinde tun möchten melden Sie sich bei uns im Rathaus unter Tel. 5075 oder per E-Mail an info@saulheim.de.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Nitratgehalt im Trinkwasser

Vom Elternbeirat unserer Kindertagesstätte erhielten wir eine besorgte Anfrage bezüglich der Trinkwasserqualität und dem darin enthaltenen hohen Nitratgehalt. Daraufhin haben wir die Wasserversorgung in Bodenheim angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten.

Wir zitieren: „Nach der aktuell gültigen Trinkwasserversorgung gilt für den Parameter Nitrat ein einheitlicher Grenzwert in Höhe von 50 mg/l. Für die Bemessung des Grenzwertes ist der lebenslange Genuss von Trinkwasser ab dem Säuglingsalter zugrunde gelegt. Das Trinkwasser kann bedenkenlos genossen werden und ist auch für die Zubereitung von Babynahrung geeignet. Saulheim erhält sein Trinkwasser aus dem Wasserwerk Badweg in Ingelheim. Das vor Ort geförderte Grundwasser wird im Verhältnis von 1:1 mit Trinkwasser aus dem Wasserwerk Guntersblum gemischt, bevor es in das Leitungsnetz eingespeist wird. Die Lieferung von Trinkwasser mit einem einheitlichen Nitratgehalt ist nicht möglich, da die Gewinnungsanlagen zahlreicher Wasserwerke unterschiedliche Werte aufweisen. Die im Wasserwerk Badweg vorhandenen Grundwasserbrunnen weisen derzeit Nitratgehalte zwischen ca. 50 und 60 mg/l auf, welche in den letzten 30 Jahren kontinuierlich um mehr als die Hälfte gefallen sind.

Am Sonntag habe ich den Wassertag in Bodenheim besucht und mich auch vor Ort nochmals informiert. Bei der Trinkwasserversorgung gibt es sehr hohe Vorschriften. Wo Nitrat auch vorkommt jedoch nicht gekennzeichnet wird ist z.B. bei Gemüse. Nach Auskunft der Wasserversorgung ist unser Trinkwasser bester Qualität und ist auch für Kinder bedenkenlos geeignet.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Verkehrsführung am Kapellenberg/Grundschule

In der letzten Woche hatte der Schulelternausschuss der Grundschule eingeladen.

Als wir eintrafen, war das Lehrerzimmer voll besetzt. Die Eltern machen sich Sorgen über die Sicherheit des Schulweges ihrer Kinder während der Bauphase des geplanten Seniorenheimes zischen dem Netto Markt und der Grundschule. Das Thema wurde schon im Ausschuss für Bauen und Planung behandelt und es wird dafür gesorgt sein, dass den Kindern nichts passiert. Wir möchten nicht nur für unsere Senioren etwas tun sondern für alle Bürger und besonders für unsere Kinder. Kinder sind unsere Zukunft und größtes Gut. Deshalb können Sie sicher sein, dass ich als achtfacher Opa (zwei meiner Enkel besuchen ebenfalls die Grundschule) alles daran setzen werde, dass für die Sicherheit der Kinder gesorgt ist.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Erneuter Einbruch im Netto Einkaufsmarkt

Im Rathaus gingen Anrufe von besorgten Bürgern ein, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Schüsse gehört haben. Wir sind der Sache natürlich nach gegangen und ein Bürger konnte mit Sicherheit sagen, dass diese aus Richtung Bürgerhaus kamen und als Sportschütze wusste er auch, dass es sich bei der Waffe um eine 9 mm Pistole gehandelt hat.

Der Sachverhalt war so: gegen 3.20 Uhr wurde der Alarm ausgelöst, die Polizei war schnell vor Ort und konnte den flüchtenden Täter mit Warnschüssen stoppen. Ob der Täter, der Zigaretten gestohlen hatte, alleine war wird die Polizei noch klären.

Wir bedanken uns bei der Polizei für den schnellen und erfolgreichen Zugriff.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Abfall am Heiligenhaus

Letzte Woche musste unser Bauhof am „Heljerhäsje“ (zwischen der L421 und der A63) an der Abfahrt Udenheim jede Menge Abfall entsorgen. Der Bauhof hat ohnehin schon sehr viel zu tun und die Kosten die uns dabei entstehen sind unnötig.

Es ist unverständlich, warum Menschen so etwas immer wieder tun. Für die Abfallentsorgung gibt es Mülltonnen, Sondermüll-Entsorgung sowie den Wertstoffhof.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Hundehinterlassenschaften in Tütchen auf den Bäumen gefunden

Bürger machten uns darauf aufmerksam, dass im Bachweg – vom Westring zur Jägerbrücke hin – Tüten mit Hinterlassenschaften von Hunden an den Bäumen hängen. Jemand sammelt die Hinterlassenschaft seines Hundes auf und wirft diese samt Tüte nach oben, wo sie dann am Baum hängen bleibt. Kinder auf dem Weg zur Schule wurden dabei gesehen, wie sie die Tüten von den Bäumen runterholen und dann durch die Gegend werfen. Sollte jemand etwas beobachtet haben bitten wir um Hinweise, damit wir der Sache nachgehen können. Sie erreichen uns im Rathaus unter Tel. 06732-5075.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Überraschender Besuch in unserer Partnergemeinde Beire-le-Chatel

Am letzten Mittwoch erhielten wir die Nachricht, dass Herr Marcel Miquelet, Gründungsmitglied unserer Partnerschaft Beire-le-Chatel – Saulheim, im Alter von 94 Jahren plötzlich verstorben ist. Wir beschlossen spontan zur Beerdigung zu fahren. Unsere Ortsgemeinde wurde von sechs Personen vertreten. Die erste Gruppe fuhr schon am Freitagnachmittag los und der Rest am Samstagmorgen um 5.00 Uhr, da die Beerdigung schon um 10.30 Uhr stattfand. Zuerst war ein Gottesdienst in der vollbesetzten Basilika von Beire-le-Chatel, bei dem die Vorsitzende der Saulheimer Partnerschaft, Frau Elisabeth Schäfer, ein Ansprache hielt. Nach dem Gottesdienst fand die Beisetzung im Familienkreis und im Kreise der Partnerschaftsmitglieder auf dem Friedhof statt. Danach lud uns die Gemeindeverwaltung zum Mittagessen ins Café Paris ein. Gegen 15.00 Uhr traten wir dann zusammen die Heimreise an.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Osterbrunnen

Osterbrunnen

In diesem Jahr zieren Ostereier den Brunnen auf dem Rathausplatz. Die Tanzgruppe „Magic Witches“ des TSV Ober-Saulheim hat erstmalig den Brunnen und somit den Ortsmittelpunkt verschönert. Es freut uns sehr, dass es immer wieder fleißige Hände gibt, die etwas dafür tun, dass unser Ort verschönert wird. Dafür allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Dreckwegtag

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Samstag, den 5. April waren einige Frauen, Männer und Kinder – die unserem Aufruf zum Dreckwegtag gefolgt sind – zum Treffpunkt am Bauhof erschienen. In mehrere Gruppen aufgeteilt ging es mit Pritschenwagen, Traktor und Anhänger sowie ausgerüstet mit Schaufeln, Kübeln und Säcken in die Gemarkung um dort Bauschutt, Flaschen, Plastik, Autoreifen und sonstige Abfälle einzusammeln. Am Ende waren zwei große Container gefüllt. Es ist unverständlich, dass einige Bürger so willkürlich und gedankenlos einfach alles weg werfen und andere das wieder einsammeln müssen. Jeder hat Mülltonnen zu Hause stehen, es gibt Wertstoffhöfe und für sperriges den Sperrmüll!

Allen fleißigen Helfern sagen wir auf diesem Weg herzlichen Dank für Ihren Einsatz. Wie immer gab es für die Helfer zum Abschluss auch etwas zu Essen und zu Trinken.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Diebe unterwegs

In den letzten Tagen wurde in Saulheim mehrfach von unbekannten Tätern eingebrochen. Es wurden Bargeld, Schmuck und div. andere Gegenstände entwendet. An einem PKW wurden sogar drei Räder gestohlen. Bitte treffen Sie Vorsorge und schließen Sie Türen und Fenster wenn Sie nicht zu Hause sind. Lassen Sie nichts ungesichert liegen, vor allem dort nicht, wo jeder zuerst suchen würde. Parken Sie Ihr Fahrzeug – wenn Sie die Möglichkeit haben – im Hof oder in der Garage.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Deutscher Meister U18 im Speerwurf

Die Ortsgemeinde gratuliert Niclas Kaul zum Sieg bei den U18 Meisterschaften im Speerwurf. Wir wünschen Niclas für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und drücken ihm die Daumen, dass er sein Ziel – die Teilnahme bei den Olympischen Jugendspielen – erreicht.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Hundehinterlassenschaften

Es ist mir schon ein leidiges Thema. Immer wieder werde ich wegen Hundehaufen sowie freilaufenden Hunden angesprochen. Bald weiß ich nicht mehr, wie ich mich verhalten soll. Von den Hundehaltern bekomme ich zu hören, ich hätten etwas gegen Hunde, was absolut nicht der Fall ist. Wenn ich nichts ins Nachrichtenblatt schreibe, bekomme ich vorgehalten, dass die Ortsgemeinde nichts gegen dieses leidige Thema unternimmt.

Ich habe bestimmt nichts gegen Hunde, aber es ist sicher auch nicht richtig, dass die Hundehalter die Hinterlassenschaften liegen lassen oder mitnehmen und dann am Ortsrand oder auf Feldwegen entsorgen.

Hinterlassenschaften am Wegrand oder auf Feldwegen sind auch nicht gern gesehen, da Spaziergänger hereintreten können bzw. es sich bei den Feldern um Privateigentum handelt und dort Lebensmittel angebaut werden. Sie möchten ja auch nicht, dass ein fremder Hund in ihren Garten macht!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Straßenreinigung und Heckenrückschnitt

Wir bitten alle Hauseigentümer, ihre Hecken und Sträucher, die über die Grundstücksgrenze heraus ragen, zurückzuschneiden. Es gibt Stellen im Ort, wo das Begehen des Bürgersteiges mit Kinderwagen nicht mehr möglich ist und Eltern auf die Fahrbahn ausweichen müssen.

Wir erinnern auch an Ihre Straßen- und Bürgersteigreinigungspflicht. Dies ist in der Satzung der Ortsgemeinde festgeschrieben. Die Satzung zum Nachlesen finden Sie unserer Homepage.

Martin Fölix. Ortsbürgermeister

Hunde bitte anleinen

Immer wieder beschweren sich Bürger über freilaufende Hunde. Sie fühlen sich durch diese belästigt und sind verängstigt. Es reicht nicht als Hundebesitzer immer nur zu sagen: „Mein Hund macht nichts!“ Bitte führen Sie ihre Hunde im Ort und auch auf Feldwegen an der Leine, damit Spaziergänger sich nicht ängstigen müssen und auch das Wild und andere Tiere nicht gestört werden. Jetzt ist dies ganz besonders wichtig da die Brutzeit beginnt und die ersten Jungtiere das Licht der Welt erblicken.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Wieder Sprayer unterwegs

In letzter Zeit waren wieder Sprayer in Saulheim unterwegs. Sie besprühen überall Wände, hauptsächlich an öffentlichen Gebäuden. Zuletzt am und um den Bahnhof. Vertrauliche Hinweise bitte direkt an mich unter Mobil-Nr. 0172-5753916.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Illegale Müllablagerungen

Immer wieder müssen unsere Bauhofmitarbeiter ausrücken um in der Gemarkung illegal abgeladenen Müll, Autoteile, Kücheneinrichtungen, Bauschutt u.a. zu entfernen. Es kann und darf nicht sein, dass unsere Mitarbeiter jede Woche unterwegs sind um den Müll anderer Leute zu beseitigen. Bei uns in Deutschland gibt es für alle Arten von Müll die Möglichkeit diese legal zu entsorgen. Infos wie und wo Sie Ihren Müll los werden erhalten Sie beim Abfallwirtschaftsbetrieb der Kreisverwaltung Alzey, Telefon-Nr. 06731-4080.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Eine erfreuliche Nachricht! Lewentz bewilligt 600.000 Euro für Ortskernsanierung in Saulheim

Innenminister Roger Lewentz hat der Ortsgemeinde Saulheim 600.000 Euro Städtebauförderungsmittel aus dem Sanierungsprogramm bewilligt. Die Ortsgemeinde kann mit der Förderung städtebauliche Maßnahmen im Ortskern mitfinanzieren. „Die Ortsgemeinde will die Mittel hauptsächlich für die Durchführung von Ordnungs- und Erschließungsmaßnahmen im Bereich des Kirchenumfeldes und der Weedengasse sowie zur Unterstützung privater Modernisierungsmaßnahmen einsetzen“, sagte Lewentz. Das „Sanierungsprogramm“ ist im Stadterneuerungskonzept des Landes das klassische Förderinstrument zur Sicherung und Stärkung der örtlichen Zentren sowie für die Steigerung der Attraktivität und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Innenstädte. „Insgesamt hat sich das flexible Fördersystem der Städtebauförderung hervorragend bewährt“, sagte Lewentz

Martin Fölix Ortsbürgermeister

Weihnachtspäckchen für Saulheimer Heimbewohner

Wie jedes Jahr möchten wir auch in diesem Jahr allen Saulheimer Seniorinnen und Senioren, die in Seniorenheimen leben ein Päckchen zukommen lassen. Wenn Sie Angehörige in einem Seniorenheim haben teilen Sie uns dies bitte mit: Telefon 06732-5075; E-Mail info@saulheim.de

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Straßenlampe beschädigt

In der Bahnhofstraße 2a wurde durch einen unbekannten Verursacher die Straßenlampe bzw. das Lampenglas beschädigt. Um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben bitten wir um Hinweise wer die Lampe beschädigt hat.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Wir gratulieren

Anlässlich der Sitzung des Vereinsrings am Dienstag, dem 5. November 2013 wurde Herr Michael Brodrecht einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt. Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit und überbringen ihm hiermit Glückwünsche der Ortsgemeinde Saulheim.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Zum Gedenken an unsere jüdischen Mitbürger

Zum 75. Jahrestag gedenken wir unseren jüdischen Mitbürgern, die durch die Nazis Schlimmes erleben mussten. Vor aller Augen wurde ihr Hab und Gut zerschlagen, Menschen mitgenommen und misshandelt – als Menschen 2. Klasse. Ihre Synagoge in der Hintergasse wurde in Brand gesetzt. Die Hetzjagd im November 1938 dauerte mehrere Tage – wenn auch nur von der sogenannten „Reichskristallnacht“ die Rede ist. Am Ende wurden diejenigen, die dem Inferno durch Auswanderung nicht entfliehen konnten in Konzentrationslager deportiert. Zum Gedenken und als Mahnung, dass so etwas nie wieder vorkommt, haben wir vor dem Mahnmal am Rathaus einen Kranz niedergelegt und 28 Kerzen mit den Namen unserer jüdischen Mitbürger angezündet. In den nächsten Tagen wird auf dem auf dem Friedhof in der Neuen Pforte, auf dem jüdischen Friedhofsteil, eine Tafel aufgestellt. Heute leben keine jüdischen Bürger mehr in Saulheim.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Konzert mit unseren französischen Freunden

Ein Konzert der ganz besonderen Art fand am Samstagabend mit unseren französischen Freunden in der St. Georgenhalle in Partenheim statt. Anlass war das 40-jährige Bestehen der VG Wörrstadt. Mit dabei war auch die Musikschule Mirebellois, Beire-le-Chatel, die im vergangenen Jahr bei unserem Musikverein in Saulheim zu Gast war. Da zur VG Wörrstadt mehrere Gemeinden gehören, die eine Partnerschaft mit eine französischen Gemeinde haben, waren diese mit ihren Musikvereinen und Bandas vertreten. Jeder gab sein Bestes, je später der Abend wurde, desto mehr drehten die französischen Gäste aus Sainte-Suzanne – die in Sulzheim zu Gast waren – auf und rissen den ganzen Saal mit.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Fußballspiel im Wendehammer Pater Markert Weg

Der Pater-Markert Weg liegt im „Verkehrsberuhigten Bereich“. Hier erhalten wir immer wieder Beschwerden, dass Jugendliche im Wendehammer vor der Friedhofseingangstür Fußballspielen und die Friedhofsmauer mit dem geschmückten Kreuz als Torwand benutzen. Zwar handelt es sich in diesem Wendehammer um einen verkehrsberuhigten Bereich und bedeutet, dass das Spielen von Kindern auf der Straße durchaus im Rahmen der Verkehrsregelung ist, nicht indessen, dass völlig untypische eher den Erscheinungen eines Bolzplatzes entsprechenden Fußballspielen und Einbeziehung der Friedhofsmauer als Torwand. Ausserdem stellt die Tatsache, dass nach Angaben unserer Bürger dort fast ausschließlich 16. bis 17. jährige mit dem Ball kicken, die sehr kraftvollen Schüsse auf die Friedhofswand abgeben und eine besonders hohe Lärmbelastung für die Anwohner darstellt. Die unregelmäßigen lauten Aufprallgeräusche sind mit den Verhältnissen in einer ruhigen Wohnstraße in einem reinen Wohngebiet und mit dem Friedhof unvereinbar.
An alle die Fußballspielen wollen: der Bolzplatz im Vorderen Pfeiler und auch ein Platz auf der Sportanlage Mühlbachaue sind die Plätze extra vorgesehen.
Bitte geht dort Fußballspielen, dann gehen wir alles Auseinandersetzungen aus dem Weg und alle haben Spaß und Freude.
Vielen Dank.

Martin Fölix
Ortsbürgermeister

25-jähriges Dienstjubiläum

P1050488

Am Dienstag, den 15.10.2013 feierte die Leiterin der Kita Rappelkiste, Frau Andrea Dörrschuck, ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Ortsbürgermeister Martin Fölix überbrachte Glückwünsche und einen Blumenstrauß.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Vortrag „Gewalt gegen Frauen und Kinder“

in den Räumen der Kita Rappelkiste, Jahnstraße 16.

Donnerstag 7.11.13 um 20Uhr

Die erfahrene Mainzer Kripobeamtin Ines Rose referiert über die Gefahren unserer heutigen Zeit und berät Eltern, wie sie ihre Familie vor Gewalttaten schützen können.

Eingeladen sind alle interessierte Saulheimer Eltern. Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird unter der Tel.Nr.61687 gebeten.

A.Dö

Anleinpflicht von Hunden

Es kommen immer wieder Beschwerden von unseren Bürgern, dass Hundebesitzer ihre Hunde frei herum laufen lassen und sie sich erschrecken oder nicht wissen wie sie sich verhalten sollen, wenn ein freilaufender Hund auf Sie zukommt.
Daher Erinnern wir alle Hundehalter daran, dass innerhalb der Ortsgemeinde eine Anleinpflicht besteht.
Außerhalb der Ortschaft dürfen sie wohl ihren Hund frei laufen lassen, wenn er hört.
Sollten Personen in Sichtweite sein, sind sie verpflichtet den Hund anzuleinen.

Martin Fölix
Ortsbürgermeister

Besuch bei der Partnerstadt Neukirchen

Am Donnerstag den 03. Oktober 2013, am Tage der Deutschen Einheit, fuhren wir zu einem Besuch zu unseren Freunden nach Neukirchen bei Chemnitz.

Unterwegs machten wir einen Zwischenstopp an der Bleilochtalsperre, gegen 18.00 Uhr trafen wir bei der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen ein, wo wir auch herzlichst empfangen wurden. Bei einem Imbiss führten uns die kleinsten, die Minis der Grundschule mit Begeisterung einige Tänze auf, bei denen wir auch mit tanzen durften.

Das Horch Automobil-Museum in Zwickau besuchten wir mit unseren Freunden am Freitag.

Für Samstag war eine Fahrt mit dem Bus nach Leipzig angekündigt. Wir besuchten dort das Völkerschlachtdenkmal. Im weltgrößten Panorama konnten wir die Ausstellung 200 Jahre Völkerschlacht mit dem riesigen Gemälde bestaunen, danach folgte noch eine Stadtrundfahrt.
Am Sonntag Morgen galt es Abschied zu nehmen. Es waren in allem gesagt, sehr schöne Tage bei wunderbarem sonnigem Wetter.

Ortsbürgermeister
Martin Fölix

30 km/h Zone fast im ganzen Ort

Ständig beschweren sich unsere Einwohner, dass in den Ortsstraßen zu schnell gefahren wird. Alle haben Angst, dass unseren Kindern oder auch Ihnen etwas passieren könnte. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsschilder.

Fast im ganzen Ortsbereich ist 30 km/h angesagt. Denken Sie immer daran, wenn ein Kind hinter einem Auto heraus läuft, kann man da noch rechtzeitig halten?

Ortsbürgermeister
Martin Fölix

Jugendliche auf dem Nachbarschaftsspielplatz

Es kommen immer wieder Beschwerden von Eltern, dass gegen Abend Jugendliche auf dem Nachbarschaftsspielplatz „rumhängen“, rauchen und Alkohol trinken und dabei die Spielgeräte belagern. Eltern fühlen sich dadurch belästigt und ihre Kinder können die Spielgeräte nicht nutzen.

Es ist jedoch verständlich, dass Jugendliche auch einen Ort als Treffpunkt brauchen. Im Jugendhaus gibt es den Jugendtreff. Für diejenigen die nicht dorthin gehen möchten, haben wir den „offenen“ Jugendtreff – vor der Sportanlage Mühlbachaue – gebaut. Dort gibt es ein Häuschen, Tische, Bänke sowie einen Grillplatz.

Um jeglicher Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, hier der Aufruf an alle Jugendliche: bitte haltet Euch dort auf und nicht auf Kinderspielplätzen. Hier ist auch ein Lärmschutzwall vorhanden, was jedoch nicht bedeutet, dass man laute Musik hören darf. Bitte sagt „Ja“ zum offenen Jugendtreff – aber nicht zu laut!

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Einbruchversuch in der Sportanlage Mühlbachaue

Am letzten Wochenende haben unbekannte Täter versucht die Türen der Sportanlage Mühlbachaue aufzubrechen. Zum Glück ohne Erfolg. Es entstand erheblicher Sachschaden. Wir fragen uns immer wieder, was ist wohl dort zu holen, außer Getränke lässt der FSV dort nichts stehen.

Sollte uns jemand einen Hinweis geben können, werden wir ihn streng vertraulich behandeln.

Martin Fölix
Ortsbürgermeister

Danksagung an Wahlhelfer

Allen Wahlhelfern, die am Sonntag bei der Bundestagswahl in den Wahlbüros unserer Ortsgemeinde ihren freiwilligen Dienst geleistet haben und den ganzen Tag in den Wahlbüros gearbeitet haben, danken wir auf diesem Weg recht herzlich.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Kein Hundekot auf landwirtschaftlichen Flächen

Wir sind nicht die einzige Gemeinde, die diese Meinung vertreten.

Wiesbadener Zeitungsartikel

Die Stadtverwaltung fordert Hundebesitzer auf, dass ihre Tiere nicht die landwirtschaftlich genutzten Flächen verschmutzen. Ordnungs- und Grünflächendezernentin Zeimetz hat gestern das erste Hinweisschild enthüllt. Weitere sollen folgen. Hundekot werde immer mehr zu einem Problem für die Landwirtschaft, so Zeimetz. Die Flächen rund um Wiesbaden würden für die Produktion von Lebensmitteln genutzt. Der Kot könne über die Nahrungskette für den Menschen gefährlich werden und zu Infektionen und Krankheiten führen.

Hundekot ist auch kein Dünger oder würden Sie ihre Gurken und Tomaten damit düngen? Auch die Hundesteuer hat damit nichts zu tun. Das ist reine Luxussteuer wie es der Gesetzgeber nennt.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Renaturierung der Mühlbachaue

Die schon seit einem Jahr angekündigten Arbeiten der Renaturrierung Mühlbachaue wurden in Angriff genommen. Seit ein paar Tagen arbeiten die Bagger und rollen die LKW mit der Erdabfuhr. Vor ca. 2 Wochen wurden Pflastersteine dort abgeladen, um die Wege schön herzurichten.

Mittlerweile wurde festgestellt, dass einige Leute diese Steine für den Eigenbedarf abtransportieren. Die Steine wurden für die Wege gekauft und deshalb ist dort keine Selbstbedienungsladen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Patenschaften für Pflanzinseln

In der Ortsgemeinde gibt es zahlreiche Pflanzinseln. Da der Bauhof überlastet ist, suchen wir dafür freiwillige Bürger, die bereit sind, eine Pflanzinsel zu pflegen (sauber halten, gießen). Versuchen Sie es doch einmal für 1 Jahr – es muss ja nicht für immer sein.
Sie erhalten von uns eine Urkunde über die Patenschaft. Darin bestätigen wir, dass Sie für die Pflanzinsel oder Grünstreifen die Pflege übernommen haben.

Meldungen bitte telefonisch oder per Mail im Rathaus.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

50 Jahre Partnerschaft mit Beire-le-Chatel

Vom 28.06.2013 bis 30.06.2013 bekommen wir Besuch aus unserer Partnergemeinde Beire-le-Chatel um gemeinsam mit uns dieses Jubiläum zu feiern. Auf dem Programm stehen eine Akademische Feier im Bürgerhaus, ein Grillfest auf dem Grillplatz, ein ökumenischer Gottesdienst am Sonntagnachmittag und eine Fahrt nach Mainz mit Führung.

Zu diesem Jubiläum hat der Freundeskreis Beire-le-Chatel eine Chronik geschrieben. Diese wird an alles Haushalte verteilt, damit unsere Bürger nachvollziehen können, wie unsere Partnerschaft entstanden ist und was in diesen 50 Jahren war. Auf das Kommen unserer Partnerfamilien freuen wir uns ganz besonders und wir werden mit Ihnen ein schönes Fest feiern.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Kita Regenbogen wird 50

Herzliche Einladung zum Geburtstagsfest am Samstag, 15.06.13 von 15.00 – 18.00 Uhr

Im Jahre 1963 wurde unser Kindergarten eröffnet. 50 Jahre sind seitdem vergangen. Wir wollen diesen Anlass nutzen und ein großes Fest feiern.

Ein unterhaltsames Programm mit Liedern von gestern und heute, der Ansprache des Bürgermeisters, verschiedenen Spielen, einer Fotowand, einem Quiz, einer großen Tombola und natürlich Essen und Trinken bietet sicher auch Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen.

Deshalb laden wir alle Familien und Interessierten ganz herzlich zu unserem Jubiläumsfest in unsere Kita ein.

Das Team der Kita Regenbogen

Neujahrsempfang 2013

Am Sonntag, den 13. Januar 2013 lud die Ortsgemeinde zum Neujahrsempfang ins Bügerhaus ein. Neben zahlreichen Gästen aus Politik, Handwerk, Architekten- und Ingenieurbüros, Pfarrer, Vertreter der Kirchen, Vereinsvorsitzende, Banken, Leiter der Gemeindeeinrichtungen, Gemeinderäte, Beigeordnete und Saulheimer Bürgern waren auch einige Bürger und Betriebe eingeladen, die im vergangenen Jahr durch ihre großen Leistungen hervorragend glänzten. Die Ortsgemeinde sprach ihnen hierzu die herzlichsten Glückwünsche aus.

Herr Kesselring vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberführsorge ehrte Herrn Wolfgang Rüttgens mit der bronzenen Plakette für sein langjähriges Engagement bei der Sammlung durch die Ortsvereine. Diese Auszeichnung werden wir an einem geeigneten Platz im Bürgerhaus aufhängen.

Die Ehrennadel der Ortsgemeinde Saulheim erhielt Herr Günter Axenmacher für seine 40- jährige Tätigkeit als Vogelbeauftragter der Nabu für den Kreis Alzey-Worms und der Ortsgemeinde Saulheim.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang von Lea und Tizian Herzberger.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister