Neue Sprechstunde

Der Beauftragte für Landwirtschaft und Umwelt Herr Ekkehard Höfer hat jeden
1. Dienstag im Monat von 18.00 bis 20.00 Uhr Sprechstunde im Rathaus.
Die nächste Sprechstunde findet am 02. September 2014 statt.

Zusätzliche Sprechstunden Beigeordneter Franz Daichendt
Montags von 17.00 bis 19.00 Uhr im Rathaus.

Weiterlesen ...

Besuch des 10. Mainzer Oktoberfestes mit dem Frauenchor der MGV Germania

2014-10-12 14.54.10

Am Sonntag, den 12.10.2014 fuhren wir um 11.00 Uhr morgens mit dem Bus nach Mainz zum 10. Oktoberfest auf dem Messegelände. Mit dabei war auch Chorleiter R. Baumgärtner. Bis 18.00 Uhr wurde gefeiert, geschunkelt, gesungen, gegessen und getrunken. Alle Teilnehmer sowie auch die vielen Saulheimer Bürger, die wir dort antrafen, waren bester Stimmung und total begeistert.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Weiterlesen ...

Gewässer-Nachbarschaften – Regionaler Erfahrungsaustausch

Bild_GN-Selz-Veranstaltung

Der Mensch hat die Fließgewässer nach seinen Bedürfnissen umgestaltet, sie begradigt und befestigt. Er ist dabei sehr gründlich vorgegangen, nicht zuletzt, um seine Nutzungen entlang der Ufer zu intensivieren und auszuweiten. Entsprechend hoch sind die Ansprüche der Anlieger gegenüber den Gewässerunterhaltungspflichtigen. Inwieweit sind diese Ansprüche berechtigt bzw. welche Pflichten bestehen tatsächlich sowohl seitens der Gewässerunterhaltungspflichtigen als auch seitens der Anlieger?

Am 9. Oktober 2014 fand im Bürgerhaus am Westring der Regionale Erfahrungsaustausch der Gewässer-Nachbarschaft Selz und Wiesbach statt. Es war eine sehr gelungene und aufklärungsreiche Veranstaltung. Veranstalter war die Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH aus Mainz. An der interessanten Veranstaltung zum Thema Gewässerunterhaltung – Räumung – Pflichten und Ansprüche nahmen ca. 40 Personen teil. Nach meiner Begrüßung gab es Tipps und Informationen u.a. zur “Entsorgung von Bodenaushub – Baggergut (k)ein Problem”. Es gab einen Vortrag von Herrn Wester (Gesellschaft für Gewässersanierung mbH) über die Renaturierung des Mühlbachs. Nach der Mittagspause ging es mit Gummistiefeln in die Mühlbauchaue und weiter durch das Renaturierungsgebiet zwischen Saulheim und Wörrstadt. Herr Wester stellte die Projekte vor und erläuterte weshalb und warum die Umlegung des Bachbettes, die Regenwasserauffangbecken, die Gehwege etc. so gestaltet wurden.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister
Foto: Werner Herget

Lebendiger Adventskalender 2014

Auch dieses Jahr findet wieder ein „Lebendiger Adventskalender“ statt. Der „Lebendige Adventskalender“ möchte Menschen zusammen bringen und dazu einladen sich miteinander auf Weihnachten vorzubereiten.

An den Abenden vom 01.12.-24.12. soll sich jeweils um 18.00 Uhr ein Adventsfenster öffnen. Dazu suchen wir noch Gastgeber/innen. Weder Kirchengemeinschaft noch andere soziale Beziehungen spielen als Gastgeber/innen eine Rolle. Das „Fenster“ besteht aus der Gestaltung eines realen Fensters, einer Tür, Garage oder etwas Ähnlichem. Manchmal gibt es noch ein Lied oder eine Geschichte dazu.

Folgende Fenster sind noch frei: Do 04.12. und Mi 24.12.

Wenn Sie gerne ein Adventsfenster gestalten möchten, wenden Sie sich bitte an Kerstin Andresen Tel.: 62925 oder kerstin@jens-andresen.de

Kita- und Kindergartenplätze

Liebe Eltern,

wenn auch Sie überlegen, Ihr Kind in einer Saulheimer Kinderkrippe oder ab 2 Jahren im Kindergarten anzumelden, dann sollten Sie damit nicht länger warten.

Die Ortsgemeinde Saulheim verfügt über vier Kindertagesstätten mit integrierten Krippen, einer kleinen Altersmischung und einem Hort.

Mehr Informationen finden Sie unter www.Kitas-Saulheim.de.

Je früher die Ortsgemeinde Saulheim über die kommenden Kinderzahlen Bescheid weiß, umso schneller kann sie reagieren und Ihnen einen passenden Kindergartenplatz vermitteln.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Ausfall Sprechstunde Dr. Bachen

Die Sprechstunden von Beigeordneten Dr. Markus Bachen entfallen am Dienstag, dem 21.10. und 28.10.2014 wegen Urlaub. Wir bitten um Beachtung.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Nachtwächterführungen – neue Termine

Nachtwächterführungen Teil II finden jeweils sonntags um 17.00 Uhr am 19.10., 26.10. und 9.11. statt.

Die Kosten für die Führung (ca. 2 Std.) betragen 4,- €/Person, sowie 4,- € für einen anschließenden Umtrunk. Treffpunkt ist Eingang Rathaus.

Weitere Termine werden noch bekannt gegeben.

Fristablauf für Anträge

Die 4. Sitzung des Ausschusses für Bau, Planung, Entwicklung und Verkehr findet am 04.11.2014 statt. Anträge die bis zum 24.10.2014 bei der Verwaltung eingehen werden behandelt, später eingehende Anträge werden erst erst in der Sitzung am 10.12.2014 beraten, wir bitten um Beachtung.

Franz Daichendt, Beigeordneter

„Wann sind Kinder reif für digitale Medien und wie gehen wir als Eltern damit um“

Im Rahmen des Förderprogramms des Landes Rheinland-Pfalz „Kita!Plus“ beschäftigt sich Ulrich Ritzer-Sachs von der Erziehungsberatungsstelle Alzey bei seinem Vortrag mit diesem aktuellen Thema

am 6.11.2014

in der Kita Rappelkiste, Jahnstraße16 um 20 Uhr.

Herzlich willkommen sind alle interessierte Eltern. Der Vortrag ist kostenlos. Anmeldungen erbeten unter der Tel.Nr 06732-61687.

A.Dörrschuck

Besuch unserer Partnergemeinde Neukirchen

Am Donnerstag, 02.10.2014 kam Besuch aus unserer Partnergemeinde Neukirchen.

Wir bereiteten einen herzlichen Empfang im Rathaus vor mit Ritter-Hundt Sekt und Saulheimer Wein.

Freitagmorgens fuhren wir mit unseren Gästen nach Wertheim/Main. Nach einem Frühstück auf dem Autobahnrasthof, trafen wir gegen 11.00 Uhr in Wertheim ein.

Anschließend ging es zum Michaelis-Umzug auf dem Marktplatz. Danach zum Mittagessen in die Altstadt. Um 15.00 Uhr machten wir mit dem Schiff eine Main-Tauberfahrt. Anschließend fuhren wir zurück nach Saulheim. Samstag verbrachten unsere Gäste mit den Gastfamilien und am Abend hatte der Ortsbürgermeister zu einem gemütlichen Abend zu sich in die Pertelgasse eingeladen.

Am Sonntagmorgen mussten wir die Gäste wieder verabschieden. Es waren ein paar schöne, unbeschwerte und erholsame Tage mit unseren Gästen bei uns in Saulheim. Wir freuen uns schon jetzt auf den Gegenbesuch im nächsten Jahr in Neukirchen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Kinder auf dem Schulweg

Morgens auf dem Schulweg ist es noch nicht richtig hell bzw. in dieser Jahreszeit auch Frühnebel. Bitte achten Sie auf die Schulkinder besonders auf den Fahrrädern. Die Kinder fahren zur Schule und die Fahrräder müssen deshalb richtig, ausreichend beleuchtet sein bevor etwas passiert.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Sprechstunden entfallen

Die Bürgermeistersprechstunde entfällt am Mittwoch, dem 15. Oktober 2014 wegen Urlaub.
Die Sprechstunden von Beigeordneten Dr. Markus Bachen entfallen ebenfalls am Dienstag, dem 21.10. und 28.10.2014 wegen Urlaub. Wir bitten um Beachtung.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

VG und Saulheim stellt Rheinland-Pfalz Meister (Janek Matenaar MSC Alzey) im Kart Slalom Sport

rheinland-pfalz-meister-karten

Nach Höhen und Tiefen in der Kart Slalom Meisterschaft ADAC Mittelrhein (Region B)
qualifizierte sich Janek(11) für die Endläufe der Region A und B.
Nachdem es im ersten Lauf beim MSF Kirchen am 13.07.14 nicht so es gelaufen ist wie er
sich es vorgestellt hat, legte er kräftig zu. Am 07.09.2014 beim Heimrennen in Alzey lag er
nach dem ersten Wertungslauf auf Platz 1. Er konnte beim zweiten Lauf seine Zeit fast
bestätigen musste sich aber einem Kontrahenten geschlagen geben, so das er einen zweiten
Platz in heimischer Kulisse einfuhr. Das hieß jetzt beim HAC Simmern am 14.09.14 noch
einmal richtig Gas zu geben um sich für sie Rheinland-Pfalz Meisterschaft 2014 zu
qualifizieren. Er ging mit 26 Fahrern und Startnummer 15 ins Rennen.
Nach dem ersten Lauf belegte Janek den 3. Rang, im zweiten Lauf holte er noch einmal alles
raus. Und wieder musste er sich einem Kontrahenten auf den zweiten Platz verweisen lassen.
Aber dadurch löste er das Ticket zu Rheinland-Pfalz Meisterschaft an der nur die besten aus
Rheinland-Pfalz teilnehmen durften.
Am 21.09.14 fuhr er nach Speyer um noch einmal alles zu geben. Nach eingehender
Streckenbegehung mit seinem Vater und Erkundung technischer Natur ging es
zum Trainingslauf den er mit einer Zeit von 33,58 und einem Pylonfehler meisterte.
Dann wurde es still um ihn. Janek bereitete sich mental auf den ersten Wertungslauf vor.
Im ersten Lauf brannte er eine Zeit von 32,88 auf die Strecke, was seine Kontrahenten in
Staunen versetzte. Am Ende des ersten Lauf lag er auf Platz 3. Dann hieß es
„Nerven bewahren“ was Janek im Gegensatz zu seinen Eltern auch konnte. Denn zweiten
Wertungslauf brachte er mit einer Zeit von 32,64 und fehlerfreihinter sich . Jetzt ging das
Bangen los, Janek lag auf Platz 1. Aber es kamen noch weitere 10 weitere Fahrer die ebenfalls
zu den besten von Rheinland Pfalz zählten.

Ende der Weinbergshut

Am Samstag, den 4. Oktober 2014 endete unsere Weinbergshut. Alle Winzer die dann noch Trauben in den Weinberger hängen haben, müssen selbst für die Weinbergshut sorgen. Anfangs sah es so aus, als würde es ein ruhiger Herbst ohne viele Stare werden, dann jedoch waren plötzlich, teils riesige, Vogelschwärme unterwegs und die Weinbergshüter hatten jede Menge zu tun. Wenn solche Schwärme in einen Weinberg einfallen bleibt am Ende nicht viel zum Ernten übrig. In den vergangenen Jahren waren die meisten Vogelschwärme erst nach der Ernte unterwegs. Da wurde dann überlegt, ob man überhaupt noch eine Weinbergshut benötigt. In einer unserer Nachbargemeinden wollte man das Geld für die diesjährige Weinbergshut einsparen und stellte auch keine Knallgeräte auf. Nun wurden sie eines Besseren belehrt. Als unsere Weinbergshüter die Vogelschwärme vertrieben, kamen die Winzer aus der Nachbargemeinde protestierend über den Berg gefahren, denn nun machten sich die Stare über ihre Weinberge her. Sie versuchten mit allen möglichen Gegenständen Lärm zu machen und somit die Vögel zu vertreiben. Am Nachmittag waren dann einige auf die Schnelle organisierte Weinbergshüter im Einsatz.

Wir bedanken uns auf diesem Weg bei allen Helfern und Weinbergshüter für ihre Arbeit.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Treppe und Geländer fertig gestellt

Treppe alte Bahnhofstraße

Nach langer Zeit konnten wir nun die Treppe in der alten Bahnhofstraße fertig stellen. Das Treppengeländer wurde ebenfalls erneuert. Herzlichen Dank an die ausführende Firma und an unsere Fachleute und Helfer vom Bauhof.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Eröffnung des Alzeyer Winzerfestes

IMG_1189

Zur Eröffnung des Alzeyer Winzerfestes auf der Wein- und Sekt-Terrasse war ich auch eingeladen. Nach dem feierlichen Programm und der Krönung der Alzeyer-Weinkönigin, machte ich mich zusammen mit Stadt-Bürgermeister Burkhard, VG-Bürgermeister Alzey-Land Herrn Unger und VG-Wörrstadt-Bürgermeister Herrn Conrad auf den Weg über das Festgelände. Unterwegs trafen wir natürlich sehr viele Bekannte die wir begrüßen konnten und am Stand vom Alzeyer Volker-Bräu trafen wir auf eine Schar fröhlicher Saulheimer, was wir natürlich bildlich festhalten mussten. Es war für alle Beteiligten ein sehr schöner Abend.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Altglas-Sammelstellen

Aus aktuellem Anlass und weil es sich in letzter Zeit leider häuft, möchten wir Sie auf die nächtliche, unnötige Lärmbelästigung an Altglas-Containern hinweisen. Wir haben Beschwerden darüber bekommen, dass sogar um 4.00 Uhr in der Nacht Flaschen eingeworfen werden. Die an den Containern vermerkten Einwurfzeiten werden missachtet. Bitte werfen Sie die Flaschen nur zu den angegebenen Zeiten tagsüber ein und beachten Sie die nächtlichen Ruhezeiten.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Rückblick Ritter-Hundt-Weinkerb 2014

Bei wunderschönem Wetter konnten wir unsere diesjährige Ritter-Hundt Kerb feiern. Am Samstag bei der Kerbeeröffnung musste ich eine Wette bzgl. der Eis-Challenge, die ich an der Ober-Saulheimer Kerb abgeschlossen hatte, einlösen. Ich bekam ein Eimer voll Eiswasser über den Kopf geschüttet und war natürlich klatschnass. Die Kerbejugend stand jedoch schon parat und überreichte mir ein trockenes Kerbejugend-T-Shirt 2014. So konnten wir unser Eröffnungsprogramm , unter Mitwirkung vom Ritter-Hundt mit Burgfräulein, dem Polizeidiener, VG Bürgermeister Markus Conrad, den Beigeordneten sowie dem Saulheimer Musikverein, fortsetzen.
Die Tanzbären, Dancing Girls und die Maschoretten des TSV Ober-Saulheimer trugen mit ihren Tänzen ebenso zur Unterhaltung bei. Am Sonntag um Mitternacht gab es wieder unsere traditionelle Eierpanne, vom Eierpännje-Verein zubereitet. Mit dabei war auch Pfarrer Engelbrecht. Am Dienstag beim Schlachtfest der Freiwilligen Feuerwehr waren auch einige prominente Gäste anwesend, u.a. der Obermessdiener Andreas Schmitt von der Mainzer Fastnacht sowie VG Bürgermeister Markus Conrad. Diesmal mussten auch der 1. Beigeordnete Denis Kittl, Ratsmitglied Daniel Kurti und Hardy Kollmus die Eis-Challenge mitmachen.

20140916_135245

Am Abend gab es vor dem Heimatmuseum noch ein kleines Programm für unsere Senioren mit Kaffee und Kuchen sowie Freifahrten für unsere Kleinsten.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Foto: Franz Daichendt

Rentnerband wieder aktiv

Vor der Ritter-Hundt Weinkerb hatte die Rentner-Band ihren zweiten Einsatz gehabt. Sie kehrten, jäteten Unkraut, hackten und rechten am Brunnen im Eisenborn, Heimatmuseum und Kita Regenbogen. Allen Helfern sagen wir Danke, auch denen, die sich anderswo im Ort ehrenamtlich einbringen. Ansprechpartner für die Rentnerband sind Horst Weindorf und Werner Haas.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Weinbergschützen wieder unterwegs

Um die Fressschäden durch Stare in Grenzen zu halten wurden von der Ortsgemeinde Saulheim Weinbergschützen eingestellt. Deshalb wundern Sie sich nicht, wenn es in den nächsten Tagen hin und wieder einmal knallt. Die Schützen sind von 7.00 Uhr morgens bis 18.00 Uhr abends im Einsatz.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister

Renaturierung Mühlbachaue

Es kommen immer wieder Anfragen über die Renaturierung der Mühlbachaue, wie und wann es fertig sein wird. Die Hauptarbeiten mit den großen Baumaschinen sind soweit fertiggestellt. Jetzt müssen noch die Gehwege gemacht werden, sodass auch ältere Leute mit einem Rollator dort entlang gehen können. Der Hauptweg zwischen der Burgunderstraße und der Ritter-Hundt-Straße soll noch beleuchtet werden. In diesem Winter wird es allerdings noch ein letztes Mal dunkel bleiben in der Aue. Bänke werden auch noch aufgestellt. Zehn Stück davon werden von der TuS Saulheim gestiftet, eine sehr erfreuliche Nachricht. Bäume müssen auch noch gepflanzt werden. Den Plan – wie das Ganze mal werden soll – kann man im Rathaus zu den Öffnungszeiten einsehen.

Martin Fölix, Ortsbürgermeister